• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall durch Pille/niedriger Ferritinwe?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall durch Pille/niedriger Ferritinwe?

    Hallo,

    seit ca. 1 1/2 Monaten gehen mir verstärkt Haare aus. Es kann sich allerdings auch "nur" um Haarbruch handeln, weil ich selten eine Wurzel finde, jedoch kann dies auch daran liegen, dass ich dünne, feine Haare habe und man die Wurzel nicht so gut sieht.

    Nun frage ich mich, ob es von der Pille (Minisiston) kommen kann. Im Beipackzettel steht als Nebenwirkung Haarausfall, jedoch nehme ich sie schon seit Ende 2002 und hatte vorher wirklich nie Haarausfall noch andere Nebenwirkungen davon.

    Noch zur Info: Ein Blutbild ergab, dass mein Ferritinwert recht niedrig ist (33). Ich hatte eine Entzündung zu der Zeit (Wespenstich, der Stachel wurde an dem Tag gezogen, an dem das Blutbild gemacht worden ist). Habe mal gelesen, dass der F-Wert auch erhöht sein kann bei einem Infekt/einer Entzündung. Der Eisenwert an sich war ok. Nehme jetzt Ferro Sanol Dragees (40mg), eine Tablette täglich (vertrage es nicht so gut, daher nur 1 am Tag).

    Beim Hautarzt war ich schon, sie hat keinen übermäßigen Haarausfall feststellen können. Aber meiner Meinung nach gehen mir schon mehr Haare aus als früher bzw. brechen auch mehr ab als sonst.

    Meine Fragen:

    1) Kann HA so plötzlich von der Pille kommen obwohl ich vorher nie Schwierigkeiten damit hatte und sie schon so lange nehme?

    2) Kann ein Ferritinwert von 33 (evtl erhöht durch Entzündung) für verstärkten HA/Haarbruch verantworlich sein?

    3) Soll/Kann ich zur Unterstützung Priorin oder Pantovigar nehmen? Ich habe mir Priorin gekauft, jedoch ist wahrscheinlich Pantovigar besser, oder?


  • Re: Haarausfall durch Pille/niedriger Ferritinwe?


    achso: bitte den Thread nicht ins Haarausfall-Forum verschieben. Ich habe dort schon gepostet, mich würde jedoch auch die Meinung von pharmazeutisch geschulten Menschen interessieren, die ich evtl. eher hier finde.

    Kommentar


    • Re: Haarausfall durch Pille/niedriger Ferritinwe?


      Hallo,

      für Haarausfall kann es sehr viel verschieden Ursachen geben. Dazu gehören hormonelle Veränderungen, Eisenmangel, Erkrankungen der Kopfhaut oder der Schilddrüse u.a.
      Wenn der Hautarzt eine ernsthafte Erkrankung ausgeschlossen hat, dann empfehle ich Ihnen Pantovigar(R), denn es ist ein zugelassenes Arzneimittel und hoch dosiert. Es versorgt die Harrwurzel mit allem, was nötig ist und stärkt damit das Haar vom Beginn an.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Heike Pipping

      Kommentar