• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plantarsehnenentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plantarsehnenentzündung

    War Ende letztes Quartal bei einem neuen Arzt da ich bei den anderen Ärzten erst im Mai einen Termin bekommen hätte.Hatte starke Schmerzen im Fuss und konnte nicht auftreten. Muss bei der Arbeit sehr viel Laufen und immer Steinböden. Der Arzt gab mir aus mehreren Plastikbechern die im Regal standen drei Tbl. offen und einen Becher mit Wasser - musste diese drei Tbl. dann in der Praxis schlucken , eine war halbiert und sehr bitter. Die würden nun 24 Std. wirken. Darf er das überhaupt - so ganz ohne Verpackung - weiss nicht mal was ich da geschluckt habe.


  • Re: Plantarsehnenentzündung


    [quote Mariella]War Ende letztes Quartal bei einem neuen Arzt da ich bei den anderen Ärzten erst im Mai einen Termin bekommen hätte.Hatte starke Schmerzen im Fuss und konnte nicht auftreten. Muss bei der Arbeit sehr viel Laufen und immer Steinböden. Der Arzt gab mir aus mehreren Plastikbechern die im Regal standen drei Tbl. offen und einen Becher mit Wasser - musste diese drei Tbl. dann in der Praxis schlucken , eine war halbiert und sehr bitter. Die würden nun 24 Std. wirken. Darf er das überhaupt - so ganz ohne Verpackung - weiss nicht mal was ich da geschluckt habe.[/quote]

    Wir können das auch nicht wissen, da wir keine Hellseher sind. Fragen sie den Arzt noch mal. Er wird die Tabletten sicher aus einer Pachung genommen haben, was sie aber nicht sehen konnten.

    Kommentar


    • Re: Plantarsehnenentzündung


      Halo,

      es braucht zwar etwas Mut, aber man sollte sich grundsätzlich erklären lassen, welches Medikament man bekommt. Wenn der Arzt es Ihnen verabreicht, ist keine Verpackung für den Patienten notwendig.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Heike Pipping

      Kommentar