• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dexamethason und NuvaRing

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dexamethason und NuvaRing

    Hallo,

    ich nehme seit ein paar Wochen Dexamethason (0,25mg), da ich aufgrund zu vieler männlicher Hormone an Haarausfall leide.
    Wie ich bemerkt habe, nehmen vor allem Frauen Dexamethason, die einen Kinderwunsch haben. Dieser besteht bei mir aber zur Zeit noch nicht, ganz im Gegenteil, ich nehme den NuvaRing und möchte mir auch sicher sein, dass alles so wirkt wie es vorgesehen ist.
    Das wäre auch meine Frage. Da Dexamethason ja die männlichen Hormone unterdrücken soll und es eine Schwangerschaft begünstigt, habe ich nun überlegt, ob es sich mit dem Nuvaring verträgt, da ich ja im Moment noch keine Kinder möchte.
    Muss ich also bei Dexamethason und dem NuvaRing von Wechselwirkungen ausgehen, die den Empfängnisschutz beeinträchtigen?

    Vielen Dank,
    Val


  • Re: Dexamethason und NuvaRing


    Hallo,

    der Empfängnisschutz wird vermutlich nicht eingeschränkt, aber die Östrogene können die Wirkung des Dexamethason verstärken, so daß ggf. die Dosis angepaßt werden sollte. Werden Nuvaring und Dexamethason vom gleichen Arzt verschrieben?

    Mit freundlcihen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar