• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

cefaclor und yasminelle

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cefaclor und yasminelle

    hallo ich haben mal eine frage,
    verträgt sich das antibiotikum cefaclor mit der yasminelle (pille)?
    danke im vorraus


  • Re: cefaclor und yasminelle


    Hallo Sonja!

    Generell kann jedes Antibiotikum die Wirkung der "Pille" herabsetzen.
    Daher sollte bei Antibiotika-Einnahme immer zusätzlich mit einer nicht-hormonellen Verhütungsmethode (Kondom) verhütet werden und das bis zum Ende des Monatszyklus.

    Gruß,
    Shannon

    Kommentar


    • Re: cefaclor und yasminelle


      evt informierst du dich mal bevor du antwortest. es setzt nicht jedes antibiotika die wirkung der pille herrab.
      trotzdem danke.
      aber ich glaube ich brauche einen expertenrat.

      Kommentar


      • Re: cefaclor und yasminelle


        Hallo,

        Cefaclor kann die Wirkung von Estrogenen vermindern. Sollte als Nebenwirkung des Antibioticums Durchfall oder Erbechen auftreten, wäre die Wirkung ebenfalls vermindert.
        Ich rate also vorsichtshalber zu zusätzlicher Verhütung in diesem Zyklus.

        Mit freundlichen Grüßen
        Dr. Heike Pipping

        Kommentar



        • Re: cefaclor und yasminelle


          iwie sagt mir jeder was anderes.
          meine hausarzt sagt, dass die yasminelle nur durch ampicillin, tetracyclin und griseofulvir abgeschwächt wird. so steht das auch in der packung. und er sagt, dass cefaclor da nicht dazu gehört.
          was stimmt den nun?
          danke für ihre hilfe

          Kommentar


          • Re: cefaclor und yasminelle


            Danke, aber ich bin informiert.
            Im Darm sind natürlicherweise Bakterien vorhanden, die zur gesunden Darmflora gehören. Diese sind u.a. notwendig, damit die Hormone der Pille aufgenommen werden können.
            Antibiotika können leider nicht zwischen den krankmachenden Bakterien und denen, die natürlicherweise in den menschlichen Körper gehören, unterscheiden.
            Und wenn die auch (wenn auch nur teilweise) abgetötet werden, wird die Pille schlechter aufgenommen.
            Das gilt erstmal für alle Antibiotika. Es gibt natürlich welche, die weniger auf den Darm gehen und welche, die das stärker tun.
            Daher hab ich ja auch geschrieben, dass jedes Antibiotikum die Wirkung herabsetzen KANN, nicht zwingend MUSS.
            Ich persönlich wäre einfach immer vorsochtig.

            Kommentar