• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dringende Frage zu Amoxicllin 750

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dringende Frage zu Amoxicllin 750

    Ich bin in der 39 SSW und aufgrund Leukos+++ Blut+ hat meine FÄ mir Amoxicillin-ratiopharm 750 verschrieben.Im Beipackzettel steht jedoch das diese den Mutterkuchen durchdringen. Wie gefährlich ist das für mein Ungeborenes?Gäbe es ein vergleichbares Mittel ohne das mein Kind gefährdet wird?


  • Re: Dringende Frage zu Amoxicllin 750


    Hallo,

    Amoxicillin ist in der Schwangerschaft möglich, sofern keine Allergie besteht. Es sind bisher keine negativen Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes bekannt.
    Handelt es sich um einen akuten Infekt oder ist die Ursache für erhöhten leukos noch unbekannt?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • Re: Dringende Frage zu Amoxicllin 750


      scheint wohl ein akuter Infekt zu sein.Spüre jedoch nichts,kein brennen oder vermehrtes Urin lassen.Hatte vor3 Wochen Leukos+ ,Woche später wars weg,Woche danach leokos++ und dann die Woche Leokos+++ Blut+.

      Kommentar


      • Re: Dringende Frage zu Amoxicllin 750


        wurde denn ein Uricult gemacht? War es ein Mittelstrahl oder Katheterurin? Oder einfach nur ein normaler Urinstatus. Auf gut Glück würde ich ohne Beschwerden nichts nehmen. Ich würde auf eine bakteriologische Urinuntersuchung und ein Antibiogramm bestehen, wenn ein Erreger spezifiziert wurde, kann man ein Antibiotikum geben, dass auch wirklich wirksam ist.

        Liebe Grüße
        Beate

        Kommentar



        • Re: Dringende Frage zu Amoxicllin 750


          Es wurde nichts dergleichen gemacht.Nur die übliche Urinprobe wie bei jeder Vorsorge.

          Kommentar


          • Re: Dringende Frage zu Amoxicllin 750


            Also dann muss ich ganz ehrlich sagen, nach einer solchen Untersuchung ohne, dass ich irgendwelche Probleme hätte, würde ich sicherlich kein Antibiotikum nehmen, selbst wenn ich nicht schwanger wäre. Diese Aufgutglückrezeptierungungen finde ich persönlich sowieso sehr fragwürdig. Hier würde ich wirklich eine bakteriologische Untersuchung machen lassen. In Anbetracht der fortgeschrittenen Schwangerschaft würde ich das sogar mit einem Katheter Urin abnehmen, um äußere, ganz natürliche Verunreinigen, auszuschließen.

            Kommentar