• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechselwirkungen von Medikamenten mit THC

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechselwirkungen von Medikamenten mit THC

    Wieso werden auf Beipackzettel oder auch hier in diesem Portal niemals vor Wechselwirkung von Medikamenten mit Cannabiserzeugnissen gewarnt. Ist das in Deutschland so ein Tabuthema? Vor dem Konsum von Alkohol, Kokaerzeugnisse oder Opiate wird öfters gewarnt. Aber das Thema Cannabis hab ich da noch nie gesehen. Da Cannabis mittlerweile eine Modedroge ist und der Konsum immer weiter steigt, finde ich, ist es wichtig auch solche Themen in BeipachZettel aufzugreifen!


  • Re: Wechselwirkungen von Medikamenten mit THC


    Welchen "Schaden" hast du denn durch die Medikamente erlitten, weil du dich als Geschädigter bezeichnest?

    Kommentar


    • Re: Wechselwirkungen von Medikamenten mit THC


      Zitat "Cannabisgeschädigter":

      > Wieso werden auf Beipackzettel oder auch hier in diesem Portal niemals vor Wechselwirkung von Medikamenten mit Cannabiserzeugnissen gewarnt. Ist das in Deutschland so ein Tabuthema? Vor dem Konsum von Alkohol, Kokaerzeugnisse oder Opiate wird öfters gewarnt. Aber das Thema Cannabis hab ich da noch nie gesehen.

      Der Besitz von Cannabis ist in Deutschland strafbar. Warum sollte man vor Wechselwirkungen mit etwas warnen, das ohnehin nicht erlaubt ist?!
      Und vor dem Konsum von Opiaten wird wohl nicht wegen deren Verwendung als Drogen gewarnt, sondern weil sie häufig als Schmerzmittel eingesetzt werden.
      Vor Nikotin und Coffein wird in den meisten Waschzetteln übrigens ebenfalls nicht gewarnt, obwohl es da auch Wechselwirkungen gibt. Man kann halt nicht alles berücksichtigen, selbst wenn man noch so lange Waschzettel macht.

      Da Cannabis mittlerweile eine Modedroge ist und der Konsum immer weiter steigt, finde ich, ist es wichtig auch solche Themen in BeipachZettel aufzugreifen!

      Schon mal auf die Idee gekommen, daß dann viele gezielt versuchen könnten, sich mit einer solchen Kombination umzubringen?

      Außerdem müßte man dann z.B. Ecstasy ebenfalls erwähnen, ist ja schließlich auch eine Modedroge! ^^

      Und was willst Du noch alles aufgreifen – daß man Tabletten nicht zusammen mit Waschpulver, Schwefelsäure oder Glassplittern einnehmen soll?!


      Zitat von Shanti:

      > Welchen "Schaden" hast du denn durch die Medikamente erlitten, weil du dich als Geschädigter bezeichnest?

      Er bezeichnet sich ja nicht als "Medikamentengeschädigter", sondern als "Cannabisgeschädigter"...!

      Meiner Meinung nach ist es schon richtig, daß THC in Deutschland nicht als Genußmittel oder gar Medikament betrachtet wird.
      Ich habe einen weiblichen Teenager erlebt, bei der der einmalige Konsum dieser Droge der Auslöser für eine Schizophrenie war. Und solche Fälle gibt es leider viele.


      Gruß,
      Braunauge

      Kommentar


      • Re: Wechselwirkungen von Medikamenten mit THC


        da bin ich ganz deiner meinung!! nur ist, soweit ich weiss, der besitz von cannabis legal. aber das weitergeben ist strafbar...

        Kommentar