• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Schwangerschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Schwangerschaft

    Hallo,

    ich erzähle mal meine Story.

    Ich habe gelegentlich Petting mit meinem Freund. Wir hatten noch nie Sex. Beim Petting habe ich immer mindestens eine Unterhose an, aber ich habe immer trotzdem angst ob nicht die Unterhose verrutscht ist oder sonst was.

    Im März bekam ich meine „Periode“ zum erwarteten Zeitpunkt, jedoch viel schwächer als sonst und nicht so lang wie normalerweise. (Ging 4 Tage normalerweise 5-7 Tage). Zwischendurch am Tag war sie komplett weg und kam dann wieder. Habe zwei Schwangerschaftstest gemacht beide negativ.

    Gegen Ende vom März und im April hatte ich wieder 2-3 Mal Petting. Einmal in der fruchtbaren Phase. Ich hatte an dem Tag ein normale Unterhose an und eine unterhose die einer Boxershorts ähnelt, da ich ein Kleid anhatte und mich so wohler fühle.

    Meine Periode kam am Sonntag in der Nacht und ging nur von Sonntag bis Montag. Die Periode war mittelstark. Nun heute, Dienstag, war sie weg und ich hatte nur noch einen leichten braunen Ausfluss. In unterschiedlichen Zeitabständen kam dann die Blutung wieder, es wahren aufjedenfall mehr als einige Tropfen. Oder aufjedenfall mehr als eine leichte Schmierblutung.Ich kenne das nicht. Seit 10 Jahren habe ich meine Periode immer in selber stärke und länge bekommen.

    Im internet habe ich gelesen, dass Frauen mit so einer Blutung wie bei mir (über 3 monate hinweg) schwanger waren.

    Ich habe total angst, auch schwanger zu sein.

    Ich werde mir die nächsten Tage einen test holen.

    Was glaubt ihr ? Glaubt ihr ich könnte aufgrund dieser leichten Blutung auch schwanger sein ?


  • Re: Angst vor Schwangerschaft

    Ich glaube du solltest dich um die Ursache deiner Ängste kümmern und diese angehen, ggf. mit einer Psychotherapie und ich glaube, du solltest das Googlen sein lassen, denn solange du das machst wird die Angst bleiben.

    Kommentar


    • Re: Angst vor Schwangerschaft

      Aber was ist den genau die Ursache für deine Angst?

      Kommentar


      • Re: Angst vor Schwangerschaft

        Wenn du dir wirklich Sorgen machst, solltest du dir natürlich mit einem Schwangerschaftstest Gewissheit suchen. Jedoch ist es meines Wissens nach sehr unwahrscheinlich durch Petting schwanger zu werden, sodass deine Sorgen vermutlich unbegründet sind.
        Um das Risiko einer eventuellen Schwangerschaft dennoch zu reduzieren, könntest du deinen Freund zudem bitten, das nächste mal ein Kondom zu tragen.

        Kommentar



        • Re: Angst vor Schwangerschaft

          Hallo Melina

          Wahrscheinlich geht es um etwas ganz anderes. Brauchst du diese Handlungen..?? Willst du sie UNBEDINGT?

          Für deinen Freund wird wohl nicht wichtig sein, wie es DIR dabei geht, er will seine "guten Gefühle", geht zu Petting über ( weil das mal drin war, denkt er, das ist normal), es wird für ihn immer schwieriger, sich zurückhalten zu können, das wirst du spüren und daher ist deine Angst, schwanger zu werden sehr berechtigt.... ( weil er nicht Halt macht, obwohl du eh schon sagst, du hast riesige Angst- er hört nicht auf, er macht weiter und irgendwann nimmt er gar keine Grenze mehr wahr und schwupps, du bist schwanger....bei ihm bist du nicht sicher, das ist der eigentliche Knackpunkt!!! Er hört nicht auf dich!!!).

          Was denkt ihr, was ihr helfen könnte, aus dieser Zwickmühle gut herauszukommen können? Macht sie nicht mit, wird er das nicht verstehen, denn, wie gesagt, es war bereits machbar und möglich und ein NEIN wird er nicht mehr leicht hinnehmen. Es könnte dann sein, dass er das als "Lieblosigkeit" empfindet und dann schmollt und dann streitet und dann in Folge kein Freund mehr ist...

          Ich würde "empfehlen", ihn zu beraten. Er muss wissen, ab hier hört der Spaß auf, wenn er gewisse Regeln nicht befolgt.

          Setze halt diese Regeln mit ihm neu auf. Besprecht das, bevor sexuelle Lust da ist, denn, ist sie einmal akut, diese körperliche Vollfahrt, dann lässt sie sich nur mehr schwer bremsen durch Einwände, da hört man nicht ( mehr) zu.

          Sag deinem Kerli ganz deutlich, bevor ihr herumschmust, wenn mir "schlecht" wird, dann hör auf, du musst das versprechen. Hält er dieses Versprechen nicht, dann benimm dich entsprechend, steh auf und brich sofort ab. Das merkt er sich dann und zukünftig geh nur mehr so vor, bis er wirklich und ehrlich auch auf dich und deine Gefühle achtet, nicht nur auf seine. Er wird sicher sehr gern mitmachen, wenn man mit Humor vorgeht.

          Melina, egal ob es um Sex geht, oder um andere Sachen, bei allem ist nötig, zu kommunizieren lernen, sich deutlich zu machen können. Du scheinst da noch nicht so "stark" drin zu sein, also übe es. Er gibt dir die Gelegenheit, nutze sie.
          Heute ziehe ich fünf Höschen an, das bedeutet, kein Zutritt..okay?? Oder ich nehme deine Hand weg, das bedeutet: leider, heute nicht...oder: ich finde bei dir den Reißverschluss nicht, das bedeutet, hier gibts heute nix... du machst ihn nicht auf, das ist "meine Sache"..ICH bestimme jetzt...denn, wenn man nicht meine Regeln befolgt, dann ist leider Fürchten dran, willst du das...?? und so weiter und so fort....

          Grundsätzlich hat auch das Mädchen Rechte, die muss es halt verteidigen. Lerns. Verstand über "Lust". Das muss ER noch lernen. Lerns ihm.

          Kommentar


          • Re: Angst vor Schwangerschaft

            Jedenfalls schein es nicht um die Angst zu gehen, also diese los zu werden, sondern darum sie zu füttern im Sinne von immer wieder versichern und nachforschen.

            Kommentar


            • Re: Angst vor Schwangerschaft

              Jedenfalls schein es nicht um die Angst zu gehen, also diese los zu werden, sondern darum sie zu füttern im Sinne von immer wieder versichern und nachforschen.
              Warum macht man so? Wer macht so?

              Hier ist ganz klar mangelnde "Bildung", mangelnde Aufklärung, "mangelndes Wissen" beteiligt- von ihm, von ihr.
              Wann wird man schwanger, wie verhindert man Schwangerschaft, wann kann man was tun, um sich nicht ständig fürchten zu müssen und und und...

              Dummheit ist hartnäckig, sie ist unbelehrbar, liebe tired. Wir Menschlein haben leider BEIDES in uns angelegt.

              Manchmal hätt ich gern alles von vorne, nur ohne diese Umwege, die es brauchte, um das Doofe etwas weniger doof sein zu lassen. Mannomann, es ist hart, ein Mensch zu sein.

              Kommentar



              • Re: Angst vor Schwangerschaft

                es ist hart, ein Mensch zu sein.
                Ohja, Tiere sind beneidenswert, die Planen nicht das Morgen, die fürchten nicht was kommen könnte, die beschäftigen sich erst damit wenn es soweit ist.
                Beneidenswert, wenn man nicht vorausdenken kann.

                Kommentar


                • Re: Angst vor Schwangerschaft

                  Hallo,
                  ich habe mir all eure Antworten durchgelesen vielen Dank.
                  Ich gehe mal alles durch:
                  1. ich habe 18 Tage nach dem Petting einen Schwangerschaftstest mit meinem Morgenurin gemacht. Negativ.
                  2. Mein Freund weiß von meiner Angst bescheid und respektiert diese Angst auch.
                  3. Meine Angst ist eher ungewollt schwanger zu werden.

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Schwangerschaft

                    Die Frage ist, ob du etwas gegen diese Angst machen willst, an dir arbeiten, oder eher nicht, weil sie ja akzeptiert wird?

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor Schwangerschaft

                      Natürlich würde ich gerne etwas dagegen machen. Meine Sorge ist gerade nur, ob ich gerade Ss bin oder nicht

                      Kommentar


                      • Re: Angst vor Schwangerschaft

                        Natürlich würde ich gerne etwas dagegen machen. Meine Sorge ist gerade nur, ob ich gerade Ss bin oder nicht
                        Hallo Melina

                        Geh rücksichtsvoll mit dir um, verhindere halt alles, was dich besorgt, wartet ab und mach nichts, wegen deiner Psyche.
                        Petting und Co muss halt mal zurückstehen, deine Gesundheit muss dir wichtiger sein, als diese Spielchen.

                        Kommentar


                        • Re: Angst vor Schwangerschaft

                          Eigentlich, wenn man so überlegt, dann ist deine Angst und deine Sorge wegen schwanger werden ein riesiges Plus für dich. Da wird sicher ein Sinn dahinter sein, den man nicht sieht im Moment. Zum Beispiel sieht man ja, wie es kommt, wenn man diese Angst übergeht. Vor ein paarTagen ist mir ein etwa siebzehnjähriges Mädchen aufgefallen, das einen Kinderwagen geschoben hat, sie sah aus wie ein "Problemfall", so gar nicht stolz, oder überglücklich, wie man ja wär, wenn sie immens willkommen wär, die Zeit für Mutterschaft und Familie mit Baby. Ach, hat dieses Mädchen ungern etwas vor sich, worüber ein anderer irrsinnig froh wär und das sicher rein nur, weil eben der Zeitpunkt nicht richtig war, zu früh, zu wenig vorbereitet, noch nicht bereit dafür...
                          Also ist es sicher gut, wenn du auf diese Angst hörst und die wichtig und ernst nimmst. Wenn schon, dann RICHTIG und optimal zur rechten Zeit.
                          Für deinen Freund muss das ein Argument sein, seinen Reißverschluss zuzulassen, bzw. du deinen.
                          Machs gut
                          Ich wünsch dir Glück-liche Mamatage. Ebenso Glück-liche Teenietage vorher, frei und unbekümmert.

                          Kommentar


                          • Re: Angst vor Schwangerschaft

                            Du bist nicht schwanger.

                            Kommentar


                            • Re: Angst vor Schwangerschaft

                              Du bist nicht schwanger.
                              Hallo,
                              ich war heute beim Frauenarzt, die Arzthelferin hat einen Schwangerschaftstest durchgeführt (22 Tage nach dem Petting) der war Negativ.
                              Zusätzlich wurde bei mir die Krebsvoruntersuchung durchgeführt.
                              Ich muss aber seit dem Arztbesuch vermehrt auf die Toillete obwohl ich vor 2 min war habe ich das gefühl ich muss mal wieder. Obwohl ich nichts trinke. Kein Brennen kein nichts.
                              Kann ich dem Test von der Ärztin vertrauen ? Oder ist der Harndrang etc Anzeichen von einer Schwangerschaft ?

                              Kommentar


                              • Re: Angst vor Schwangerschaft

                                Ja, das Baby ist so groß dass es auf die Blase drückt und keiner hats erkannt.........

                                Du ziehst da Dinge an den Haaren herbei, die ganz sicher nicht dazu beitragen den zu glauben, ganz im Gegenteil, mit den Schlüssen die du ziehst befeuerst du deine Ängste und sorgst erst dafür dass die Angst genug Raum bekommt.
                                Natürlich kannst du der Ärztin vertrauen, weshalb sollte man zum Arzt gehen wenn man dem was die jahrelang studiert haben nicht vertrauen könnte?
                                Also Hirn anschalten, Angst raus schmeißen!
                                Mal abgesehen davon, dass bei dir keinerlei Schwangerschaftsrisiko bestand, vielleicht mal mit einem Psychotherapeuten drüber sprechen, das kann einem ne Menge Lebensqualität erhalten, die verloren gehen wird wenn du so weiter machst.

                                Kommentar