• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst Prüfung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst Prüfung

    Hallo,

    Ende Oktober bin ich durch eine sehr wichtige Prüfung durchgefallen, die ich in einem halben Jahr wiederhole. Mir ging/geht es mit dieser Situation teilweise sehr schlecht. Ich habe oft geweint und habe bereits jetzt schon Angst vor der nächsten Prüfung entwickelt. Mittlerweile geht es mir tagsüber besser. Nur ab und an überkommt mich meine Angst, aber durch alltägliche Dinge gerät der Gedanke an die Prüfung in den Hinterkopf. Aber scheinbar quält mich diese Situation doch noch ganz schön, seitdem mir das passiert ist, leide ich ab und zu an Nachtschweiß (ich denke das hängt damit zusammen, dass mein Unterbewusstsein noch damit zu kämpfen hat, könnte meine Vermutung stimmen?)
    Leider weiß ich absolut nicht, wie ich das ganze in den Griff kriegen soll, sodass ich auch nachts kein Nachtschweiß mehr habe und einfach positiv in die Zukunft blicken kann. Hat jemand Tipps?

    VG


  • Re: Angst Prüfung

    Hi,
    mach dir einen Plan für einen strukturierten Tagesablauf, Lernzeiten und auch Erholung wo lernen tabu ist, Essenszeiten, Freunde treffen ect.
    Versuche mit Meditation und Sport zu beginnen, falls du das noch nicht machst.

    Versuch der Prüfung die Spitze zu nehmen, überlege dir einen Plan B, nach dem Motto, auch wenn was schief läuft ist es nicht das Ende, es wird nur anders.

    Kommentar


    • Re: Angst Prüfung

      Danke für deine Tipps! Denkst du, dass das nächtliche Schwitzen vom Unterbewusstsein kommt, dass ich immernoch nicht richtig über das Versagen hinweg bin?

      Kommentar


      • Re: Angst Prüfung

        Das kann schon sein, wenn du was verarbeitest läuft auch Nachts der Körper auf Hochtouren, da kann es auch schnell zu warm werden.
        Schau dass die Heizung aus ist, zieh leichte Schlafsachen an und eine dünnere Decke wenn du hast.
        Das sollte schon mal helfen.
        Natürlich ist es gut, wenn du das länger hast, mal den HA zu konsultieren, schon alleine damit du dir keine Sorgen mehr machst.

        Kommentar



        • Re: Angst Prüfung

          Ok, nochmal vielen lieben Dank

          Kommentar


          • Re: Angst Prüfung

            Hi Sophia, ich hab mal gelesen, Baldrian hilft gut - soll einfach gelassen machen und trotzdem die Konzentration nicht stören.

            Google über Suggestion, hol dir mal Informationen über dieses Thema. Du steckst mittendrin in Selbstsuggestionen und da kann man sich auch gut wieder herausholen, mit bewussten Phrasen, die alles wieder umkehren. Ich schaffe das, ich kann das, ich geh da gern hin, das klappt gut und immer besser... so etwa. Aber zuerst solltest du nachlesen, wie schnell man sich selbst hypnotisieren kann- alleine das zu erkennen und zu durchschauen kann schon sehr helfen bei allen möglichen Ängsten und Sorgen, denen du angeblich keine "Stirn bieten" (!!) kannst. In diesem Stirn bieten steckt ja schon der Hinweis, dass das eine mentale Sache ist, eine Denksache.
            Du denkst dir etwas aus und schon reagiert dein Körper, er schwitzt... so geht das. Ist das nicht ein Wahnsinn? Es klappt natürlich auch im positivem Sinne- man denkt auf eine gewisse Weise und schon baut sich in dir Selbstvertrauen auf und Selbstbewusstsein und Mut und Zuversicht.
            Spiele mal mit diesem Wissen und teste dich durch. Es gibt unvorstellbar viele gute Seiten im Netz darüber...also, wenn du mich fragst, je einfacher so ein Satz ist, umso besser. Kurz, knapp: ich schaffs, aus und dann lern, üb, lern, denn das ist dann doppelt gemoppelt. Je mehr man kann, umso mehr kann man sich selbst natürlich auch vertrauen.
            Ich wünsch dir viel klare Zeit, wo du unbeschwert üben kannst, was verlangt wird.

            Ganz liebe Grüße

            Elektraa

            Kommentar


            • Re: Angst Prüfung

              Hallo liebe Elektra,

              ganz lieben Dank, dass du für mich so ausführlich recherchiert hast das hört sich wirklich gut an. Für mehr Gelassenheit nehme ich momentan Passionsblumenkraut, aber vielleicht sollte ich mal Baldrian ausprobieren.
              Das mit der Selbsthypnose finde ich auch super spannend, da werde ich mich mal genauer mit beschäftigen. Ich hoffe, dass ich es so schaffe, mit der Situation zurecht zu kommen und mich auf die neue Chance konzentrieren kann.
              Also nochmal vielen Dank!

              Liebe Grüße

              Kommentar