• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hat sich mein zwang ein neues ventil gesucht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hat sich mein zwang ein neues ventil gesucht?

    • Benachrichtung
    • Thema starten
    Plötzliche suizidgedanken angst

    In DepressionenAntworten +
    7
    Lalaland0601
    Mitglied[online]
    Hallo

    Ich habe jetzt seit vorgestern plötzlich suizidgedanken. Einfach so wie aus dem Nichts. Ich will mkr nix antun, das weiß ich zu 100%. Jetzt bin ich natürlich total verwirrt.
    Ich war heute auch bei meiner psychiaterin, werde in 2 Wochen eine stationäre Therapie anfangen. Der Auslöser war meine ex Freundin, die plötzlich wieder nichts mehr mit mir zutun haben wollte, wie schon so oft. Das hat mir total den Boden unter den Füßen weg gezogen. Aber das ist ein anderes Thema. Ich frag mich nur woher plötzlich diese Selbstmordgedanken kommen. Hatte das noch nie, ich habe auch große Angst vor der Klinik.

    Zur Info; nehme momentan 30 mg duloxetin. Und leide unter einer angststörung mit zwangsgedanken


  • Re: Hat sich mein zwang ein neues ventil gesucht?

    Suizidgedanken, sind nicht gleich Suizidgedanken, da gibt es große Unterscheide.

    Die Klinik tut dir nix, kannst auch jederzeit wieder gehen wenn was wäre.

    Kommentar


    • Re: Hat sich mein zwang ein neues ventil gesucht?

      "Einfach so wie aus dem Nichts."

      Sie beschreiben doch selbst den Auslöser: Ablehnung durch einen vertrauten Menschen.

      Eine Kränkung kann nicht nur den Selbstwert beschädigen, sondern manchmal sogar den Lebenssinn in Frage stellen. Glücklicherweise hält dieser Mechanismus meist nicht lange an.

      Kommentar


      • Re: Hat sich mein zwang ein neues ventil gesucht?

        Deine Freundin hat dir schon öfters "gekündigt". Wie geht man damit um??? So oft sie das auch macht, dir zieht es immer noch den Boden unter den Füßen weg, wegen so etwas, du meinst sogar, ab da ist das Leben nichts mehr wert, es ist aus und Selbstmordideen kommen auf.

        Wie oft muss man mit dir noch "zu Ende" machen, bis du begreifst, das ist kein "ZuEnde" in echt und in Wahrheit?

        Was ist Angst?? Das ist doch "nur" ein Hinweis, schau her, so etwas ängstigt dich, wegen dem gehst du schier ein, schau genau hin, ist das wirklich so arg???

        Ich hoffe, du kannst mehr und mehr durchschauen, die meisten Befürchtungen sind nur eine Geschichte, die du dir erzählst und die du für wahr hältst.

        Bei mir tauchen auch manchmal plötzlich Selbstmordgedanken auf. Für mich ist das, wie wenn es hieße: mach alles weg, leb anders weiter, jetzt ist die Chance dafür. Bringe praktisch diese Form von Leben um, leb anders, ganz anders ab jetzt. Dafür brauchts eine Bereitschaft, neu zu beginnen wollen. Das heißt praktisch, du begreifst das falsch, gemeint ist es anders. Sei neu, sei ab morgen neu, geh nicht mehr vor, wie gestern.

        Lalala, was denkst du, was in so einer Klinik passiert? Da sind Menschen drin, die vielleicht mehr Verständnis für dich aufbringen, wie alle anderen, weil sie das gleiche erleben. Da kann man Freunde treffen, da kann man sich erholen, versorgen lassen, reden endlich mit jemand, der vom Fach ist, gut speisen, Klavier spielen vielleicht, oder malen lernen, jedenfalls ganz und gar gut kann man es sich dort gehen lassen. Keiner weit und breit, der zu dir sagt, sei anders, als du bist. Probiers einmal und schau selbst, du hast ein Vorurteil. Das ist unfair.

        Kommentar