• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Infektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Infektion

    Hallo,
    vorweg.. ich weiß, dass ich sehr starke Ängste habe und werde mich auf die Suche nach einem Therapeuten machen.. ich würde es so gern selber in den Griff bekommen, aber es kommen mehr und mehr Ängste dazu ...
    Ich steigere mich in alles rein, hier ein Beispiel...
    Am Montag habe ich ein kleines Tattoo auf dem Unterarm bekommen. Das Studio ist sehr sauber, man muss Monate auf einen Termin warten. Es war alles in Ordnung,ich durfte dann das Tattoo im Spiegel anschauen und alles toll. Es hat aber noch ein wenig geblutet und der tätowieren hat es mit nem sauberen Tuch kurz wieder gewischt, nachdem er seine Handschuhe aber schon aus hatte. Plötzlich kam zuhause die Angst. Er war desinfiziert und alles und kam mit seiner Hand ja auch nicht auf die Stelle, aber nun kamen die Gedanken.. was wenn er geblutet hat usw...
    ich bin dann zum Hausarzt und habe mich heute impfen lassen. Hepatitis a und b ist leider schon 13 Jahre her


  • Re: Angst vor Infektion

    Was wäre denn wenn er geblutet hätte?
    Er kam ja mit der Hand nicht auf die Stelle!
    Und, ohne ausreichende Viruslast keine Infektion.

    Machst du Sport?
    Entspannungstechniken?
    Autosuggestion?
    Was tust du an Selbsthilfemaßnahmen?
    Hältst du dich von Google fern, wenn sich solche Gedanken breit machen?

    Kommentar


    • Re: Angst vor Infektion

      Hey, ich denke dann halt vielleicht ist das Tuch irgendwie vorher mit was infektiösen von ihm in berührung gekommen als er das Tuch geholt hat. Keine Ahnung.. ich steigere mich so, so rein...
      momentan mache ich gar nichts dergleichen. Das googeln ist leider auch ein großes Problem. Google immer sofort alles nach und bekomme noch mehr sorgen. Rede viel mit meinem Mann darüber und er nimmt es auch ernst. Danach bin ich wieder ruhiger aber sobald ich dann im Bett liege geht die Angst wieder los. Dieses Gedankenkarussel

      Kommentar


      • Re: Angst vor Infektion

        Solange du googlest, wird es nicht besser werden, das musst du dir klar machen.
        Selbst wenn du eine Therapie machst und Selbsthilfe, Google wird das zunichte machen, also lass es konsequent sein.

        Mit Selbsthilfemaßnahmen solltest du beginnen, den auch da gilt, ohne das hilft eine Therapie auch nur bedingt, da diese nur mit der Arbeit an sich selber eine Wirkung haben kann, also die meiste Arbeit außerhalb der Therapiestunden stattfindet.

        Beginne mit Sport, der ist bei Ängsten ein gutes Gegenmittel, am Beten Ausdauersport.

        Bei den Auflagen die solche Studios haben, ist eine Infektion ausgeschlossen, niemand wird riskieren seinen Laden schließen zu müssen nur weil er kein sauberes Tuch verwendet und, so leicht infiziert man sich nun auch wieder nicht.
        Versuche dich zu überzeugen dass diese Gedanken nicht einer realen Gefahr geschuldet sind, sondern einer irrealen Angst, du solltest also nicht versuchen dem ständig nachzuspüren sondern dich auf die Angst als eigentliches Problem zu konzentrieren.

        Aber wie gesagt, solange Google mitmischt hilft kein Ratschlag der Welt.

        Kommentar



        • Re: Angst vor Infektion

          Danke für deine liebe und ausführliche Antwort. Das weiß ich gerade sehr zu schätzen.
          du hast Recht, dieses googeln macht einen absolut fix und fertig. Habe mir deswegen nun schon so, so viele Sachen ausgemalt und ich bin echt am Ende. Kann mich heute den ganzen Tag nicht ablenken, denke nur, dass ich mich nun sicher mit einer Krankheit angesteckt habe. Das das Tuch verschmutzt war oder ich irgendwie mit ihm in Berühung gekommen bin. Wie nur bekomme ich das aus dem Kopf..?! Du hast es so schön erklärt, dass ich einsehen muss, dass es super unwahrscheinlich ist und das in meinem Kopf passiert. Finde aber gerade nicht den Schlüssel zum Erfolg... ich muss (wie du sagst) wohl wirklich an mir arbeiten ...
          danke dir nochmal!

          Kommentar


          • Re: Angst vor Infektion

            Versuche die Gedanken vorbeiziehen zu lassen, sie nicht zu bewerten, ihnen nicht zu folgen und auch nicht das weiter zu denken was sie dir suggerieren wollen.
            Die Angst vor der Infektion, solltest du auf die Angst an sich lenken, dir sagen dass eine Infektion nicht relevant ist, nicht das Problem, die Angst ist Mist.
            Nicht denken was da sein könnte, eher denken: Ach, die Angst schon wieder, zieh vorbei, zieh ab, ich lass mich nicht auf dich ein.

            Manchmal hilft auch Musik, oder eben raus gehen und bewegen.

            Kommentar


            • Re: Angst vor Infektion

              Hallo, danke dir! Lieb, dass du dir so viel Zeit nimmst und mich ernst nimmst.
              immer wieder kommen halt diese Gedanken.. jetzt denke ich, vielleicht habe ich Hepatitis B und das wird über Speichel übertragen. Sie hat das Tuch mit den Händen berührt und dann war da noch was dran und dann in meine Wunde...
              ahhh! Wie ich mir das einfach alles ausmale

              Kommentar



              • Re: Angst vor Infektion

                ahhh! Wie ich mir das einfach alles ausmale
                Genau!
                Du, malst es dir aus und mehr ist es nicht.
                Gerade im Moment werden die Hygieneauflagen sehr ernst genommen, so gesehen ist man gerade so sicher vor solchen Infektionen wie nie zuvor.

                Kommentar


                • Re: Angst vor Infektion

                  "dieses googeln macht einen absolut fix und fertig"

                  Wenn Sie Ihrem Drang nach Information mal gar nicht wiederstehen können, bietet sich die Symptomsuche hier bei onmeda an.
                  Da finden Sie die wesentlichen Krankheitssymptome, ohne gleich bei einer Katastrophe zu landen wie bei den allgemeinen Suchmaschinen.

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Infektion

                    ... ja vielleicht ist es wirklich nur in meinem Kopf.. Ich bin wirklich absolut traurig und habe scheinbar sowas wie eine Angststörung. Gestern war es sogar schon eine Art Panikattacke glaube ich. War total fertig, aber mein Mann hat mich lieb beruhigt...
                    warum habe ich mich nicht einfach vor der Tattoovierung gegen Hepatitis b impfen lassen. Kann es denn sein, dass es von Speichel zu Blut übertragen wird!? Oh man.. dann muss der tattoovierer ja auch erstmal Hepatitis b haben..
                    maaan...

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor Infektion

                      ja vielleicht ist es wirklich nur in meinem Kopf.
                      Nicht nur vielleicht!

                      warum habe ich mich nicht einfach vor der Tattoovierung gegen Hepatitis b impfen lassen
                      Weil du das Ganze realistisch eingeschätzt hast, das "Hätt ich doch, wär ich doch........" hat ja nicht wirklich etwas mit einem realistischen Risiko zu tun, sondern viel mehr mit deinen unrealistischen Ängsten und Gedanken.

                      Kommentar


                      • Re: Angst vor Infektion

                        Danke dir.. Ich hoffe es... Mir geht es nicht aus dem Kopf und bin total davon überzeugt, dass ich nun Hepatis habe..
                        Ich habe nun morgen nochmal einen Termin beim Hausarzt ... :-(

                        Kommentar


                        • Re: Angst vor Infektion

                          Naja, nur weils nicht aus dem Kopf geht, ist es nicht wahr.........

                          Kommentar