• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

    Guten Tag liebes Forum,

    Ich leide nun schon lange an dem was mir der Arzt als "Kontrollzwang" diagnostiziert hat.
    Das ganze äußert sich als krankhafte Angst vor allem, das ich nicht kontrollieren kann und ich komme dagegen nicht an.

    Im Moment ist es wieder wirklich, wirklich schlimm, ich verbringe mehrere Stunden täglich mit reden, lesen und googlen über alles was ich so an Krankheiten haben könnte.

    Diese Ängste sind meist vollkommen unsinnig, speziell Krebs hat es mir da angetan, weil er sehr vielfältig ist und ich wirklich alles zu Krebs machen kann.
    Beispiel:
    Ich hatte länger Schnupfen, das ganze war recht heftig und einmal hatte ich ein bisschen Blut im Nasensekret, ich habe angefangen so lange, so heftig die Nase hoch zu ziehen, bis ich Blut im Nasensekret finde, mittlerweile täglich.
    Ich habe dann angefangen ganz vollkommen krankhaft stunden am Tag nach etwas zu suchen, das mich entlastet und mir, für mich zeigt, dass es nichts ist, das bringt meist ein paar Tage Besserung.
    Ich fand also Dinge, die mich beruhigt haben, aber dann fielen mir geschwollene Halslymphknoten auf und die Angst ging wieder los.

    Seitdem komme ich davon nicht weg, seit einigen Wochen bin ich Stunden vor dem PC am googlen, zum Arzt gehen hilft mittlerweile auch nicht mehr, wieso?
    Weil ich 2 Tage später entweder den Arzt anzweifle oder etwas neues finde.

    Ganz schlimm ist das, wenn ich Stress habe und etwas wichtiges ansteht, durch mein Nachdenken über die neuen Symptome kann ich mich dann nicht mehr auf die wichtigen Ereignisse konzentrieren und dann bekomme ich echt große Probleme mit meinem Leben weiter zu machen.

    Das ganze belastet mich mittlerweile sehr, ich kann nichts mehr machen ohne über Symptome nachzudenken, mich zu nichts mehr motivieren und mich nicht mehr mit Leuten in meinem Umfeld abgeben, ohne nachdenken zu müssen.

    Es nimmt mir vollkommen den Spaß am Leben, da ich mich jede Sekunde vorbereite für die nächste tödliche Krankheit.
    Ich habe immer, zu jeder Zeit das Gefühl jede einzelne meiner Körperfunktionen kontrollieren zu müssen, dabei verletze ich mich, füge mir teils schwere Schmerzen zu, wie bei der Kontrolle des Rachens mit meinem Finger, störe andere und mache mich verrückt und ich habe keine Ahnung mehr, wie damit umzugehen ist.

    Sogar in den Phasen in denen es mir "gut" geht finde ich durchgehend eine nächste Angst, diese ist dann nur nicht so schlimm, ich kann sie eben manchmal noch ausblenden.


  • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

    Hi,
    der einzige Weg daraus ist es sein zu lassen.
    Nimm dir vor nicht mehr zu googlen, solange der Drang so stark ist den PC auch mal ganz auslassen, lenk dich ab, renn ein paar Mal um den Block wenn der Druck zu stark wird und halte das durch.
    Denn je länger du durchhältst, desto mehr lässt der Druck kontrollieren zu wollen nach und damit werden auch die Ängste besser, schon alleine weil du dir nicht mehr so einen Mist durchliest.

    Machst du eine Psychotherapie?
    Bist du bei einem Psychiater in Behandlung?

    Kommentar


    • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

      Und frage deine Symptome auch nicht mehr in den Foren ab, damit vertiefst du nur deren Präsens und bringen tut es dir auch nicht viel.

      Versuche das über die Psyche anzugehen und nicht über beständiges Versichern wollen, da solltest du gegensteuern.

      Kommentar


      • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

        Nein, ich bin nicht in einer Psychotherapie, ich habe allerdings darüber nachgedacht zu einer zu gehen, um meinen Allgemeinzustand zu verbessern.

        Kommentar



        • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

          Das solltest du machen!
          Du merkst ja selber dass du da nicht alleine raus kommst und am Besten lässt du dich gleich auf die Wartelisten setzen.
          Zur Überbrückung kannst du auch zu einem Psychiater gehen, dich dort beraten lassen und für eine Psychotherapie ist es nicht schlecht schon mal die Diagnose zu haben.
          Je nachdem wie sehr du darunter leidest, wäre auch ein Medikament denkbar, die Psychotherapie solltest du aber auf jeden Fall machen.

          Und halt schon mal versuchen selber Besserung rein zu bringen, nicht mehr googlen, keine Symptome mehr abfragen, viel Bewegung und Sport im Freien (die Wirkung ist ähnlich gut wie bei einem Antidepressiva), Entspannungstechniken erlernen um die PA im Griff zu haben, dich selber davon überzeugen dass wenn etwas ärztlich abgeklärt wurde es dann auch so ist wie der Arzt sagt, usw.

          Kommentar


          • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

            "ich bin nicht in einer Psychotherapie, ich habe allerdings darüber nachgedacht zu einer zu gehen,"

            Das sollten Sie unbedingt tun!

            Kommentar


            • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

              Bitte begib Dich schnellstmöglich in eine Psychotherapie!

              Kommentar



              • Re: Kontrollzwang macht mich vollkommen wahnsinnig

                Hinter dem Gefühl, ich habe eine vielleicht Todbringende Krankheit steckt das Gefühl, ich kann nicht überleben, ich bin nicht geborgen und sicher, ich leide an Schwäche und komme dagegen nicht an.


                Das ist es nämlich, was dich plagt, du hast einfach große Existenzangst und ordentlich Schiss auszufallen.

                Geh trotz dieser Krankheitssorgen in ein Fitnessstudio, oder übe für dich einzelne Muskelgruppen stark und stahlhart zu machen. Um dich fit und gewappnet zu fühlen brauchst du mal Kraft. Hast du die, wirst du sehen, dir geht es schon um etliches besser.

                Dann such dir eine Freundin, 8 oder einen männlichen Kameraden, dem es so geht wie dir) einen Menschen, der wie du Angst hat, alleine zu sein. Hilf jemand, der einsam ist und leg dich für so wen ins Zeug. Unternimm mit jenem etwas, geht spazieren und kocht miteinander, hört euch zu und besprecht eure Zukunft, malt miteinander aus, was ihr noch alles machen wollt und investiert viel Zeit, euch gegenseitig Mut zu machen.

                Zieh dich dick an und lauf mal. Für dich muss gelten, solange ich sitze und grüble, MUSS ich Angst haben um meine Zukunft und um meine Gesundheit!! Was sonst??? Das geht Hand in Hand, sich schwach zu fühlen und nichts gegen diese Schwäche zu tun! Darüber reden ist null wert!
                Steh auf und geh wenigstens täglich deine Runden, während du grübelst!! Du wirst sehen, eines hebt das andere auf. Gedanken stellen sich ein, wenn man nichts anderes zu tun hat.

                Schlechte Gedanken stellen sich ein, wenn man zu träge ist, sich gute Gedanken zu machen.
                Heb deinen Arsch und hör auf, dich da weiter damit abzugeben und mit deinem System so schlecht umzugehen.

                Zeig halt Zähne und geh etwas tun, irgendwas, das förderlich ist für dich und wenn es bloß Sprache lernen ist am PC, leb dich Richtung Wohlstand und Gesundheit und gutem Stil, dann verlässt du automatisch das "Land" der Sorgen.

                Kommentar