• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibabypille und Angsterkrankung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibabypille und Angsterkrankung

    Hallöchen, ich nehme seit 10 Tagen die Qlaira, hauptsächlich nehme ich sie für starke Beschwerden vor der Periode mit Schmerzen Depressionen usw..... Abends nehme ich Opipramol 50 mg, bin auch bei einer Psychologien in Behandlung. Ich leide allgemein unter Angst und Hypochondrie. Jetzt geht es mit seit paar Tagen wieder schlecht und achte sehr auf Symptome. Bin schlapp, Antriebslos und Übelkeit.... Und natürlich die Angst was los ist mit mir. Jetzt denke ich schon wieder über Absetzen der Pille nach...... Oder reagiere ich einfach über..... Bin hin und hergerissen. Da sie andere Beschwerden ja auch besser macht. Naja und im Netz ist ja die Pille so verteufelt in den letzten Jahren.......


  • Re: Antibabypille und Angsterkrankung

    Die Pille kann ja auch einige NW machen, ist ein Medikament mit Risiken und ob es von der Pille kommt kannst du nur durch probieren feststellen, möglich ist es schon und wenn es zeitlich zusammen passt.......

    Kommentar


    • Re: Antibabypille und Angsterkrankung

      Ja das stimmt, vielen Dank. Ich versuch es noch durchzuhalten und wenn es gar nicht geht dann weg damit.....

      Kommentar