• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hypochondrie medikamente

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hypochondrie medikamente

    Guten Morgen
    Ich leide unter einer hypochondrischen störung sowie somatisierungsstörung.
    Momemtan nehm ich sertralin, es hilft aber nicht.
    Was gäbe es denn noch für alternativen?
    Auf einen psychiater termin wartet man ewig
    Zudem hatte ich einen bluttest, wo raus kam, dass mein DHEA wert zu niedrig ist. Kann das mit meinem ständigen sorgen machen und stress durch angst zusammen hängen??


  • Re: Hypochondrie medikamente

    Hi,
    es wird dir nicht viel nutzen zu wissen welche Medikamente es noch gibt, wenn du keinen Arzt hast der es verordnet.
    Gerade der Psychiater sondiert in der Anamnese was für dich das richtige sein könnte, da müssen Dinge berücksichtigt werden wie der Antrieb, die Unruhe, der Schlaf, depressive Verstimmungen usw. danach orientiert sich dann das Medikament und die Dosierung, was dann im Laufe der Zeit angepasst wird.
    Deshalb kann man nicht einfach sagen was es noch gibt und dann nehmen.

    Wie lange nimmst du das Medi denn schon?
    Auch das ist ein wichtiger Faktor, denn leider helfen die nicht ab Einnahme, sondern die Wirkung baut sich erst über einen längeren Zeitraum auf.

    Wenn du schon einen Psychiater hast und gerade einen hohen Leidensdruck, dann kannst du versuchen einen schnelleren Termin zu bekommen.
    Oder verschreibt dir jemand anderer das Medi?
    Machst du eine Psychotherapie, das wäre auch sehr wichtig und Sport ist etwas das gut hilft, manchmal sogar genauso gut wie ein Medikament und ist somit eine gute Ergänzung, im Laufe der Zeit auch eine erreichbare Alternative.

    Kommentar


    • Re: Hypochondrie medikamente

      "hypochondrischen störung sowie somatisierungsstörung."

      Wer hat denn diese Diagnose gestellt und das Sertralin verordnet?

      Kommentar


      • Re: Hypochondrie medikamente

        Ich hatte so eine psychologische diagnostik, dauerte 4 stunden oder so. Da kam das raus....
        Ich war dann bei einem psychiater wo ich sagte dass ich in den nächsten jahren/monaten evtl kinder bekommen mag, deshalb das sertralin
        Was wäre denn ihre empfehlung??

        Lg

        Kommentar



        • Re: Hypochondrie medikamente

          "Was wäre denn ihre empfehlung??"

          Eine regelmäßige Psychotherapie - allmählich dann gar keine Medikamente mehr.

          Kommentar


          • Re: Hypochondrie medikamente

            Aber für die zeit, wo die therapie noch nicht wirkt als unterstützung?
            Ist da sertralin überhaupt das richtige oder wäre was anderes wirksamer??
            Lg

            Kommentar


            • Re: Hypochondrie medikamente

              "Ist da sertralin überhaupt das richtige oder wäre was anderes wirksamer?"

              Es gibt wirksamere Mittel, aber sie hätten mehr NW und kollidierten mit dem Kinderwunsch.

              Am besten wäre Sport und gar keine Medikamente.

              Kommentar