• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Panik vor Lebererkrankung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Panik vor Lebererkrankung

    Hallo. Bin etwas verunsichert. Ich habe gestern, trotz ausreichender Trinkmenge dunklen Urin gehabt. Der war zwar nach noch mehr trinken wieder sehr hell, aber trotzdem war das seltsam. Ich habe seit Januar 2017 ja diesen helleren stuhl, ab und an. Wo sich nach Darmspiegelung nichts ergab. Jetzt hat mir eine bekannte erzählt, dass man auch jahrelang eine schwere Lebererkrankung oder Gallenerkrankung haben kann, ohne Symptome haben zu müssen. Die Leberwerte waren ja immer normal, aber 2018 im Januar, war einmal, während einer Infektion im kh etwas Bilirubin im Urin. Ich glaube 1,0 stand dort. Habe jetzt extreme Angst vor einer unentdeckten Lebererkrankung oder Gallenerkrankung


  • Re: Panik vor Lebererkrankung

    Hallo Tjori,

    ich habe dir ja jetzt schon öfters geschrieben, leider antwortest du nie auf deine eigenen Posts.
    Was erwartest du dir hier. Du schreibst so lange weiter, bis irgendjemand, der wahrscheinlich keine Ahnung hat, deine Befürchtung bestätigt und dann??
    Oder es tauchen nicht die richtigen Antworten auf und dann fällt dir wieder was neues auf.
    Du hast vor jeder möglichen Krankheit Angst, Diabetes, Darmkrebs, jetzt Leber-/Gallenerkrankung.
    Hätte irgendein Arzt nur mal im Entferntesten den Verdacht geäußert, insb. im Krankenhaus, da wäre es untersucht worden oder im Entlassbericht dringestanden.
    Hab grad nochmal deine Beiträge durchschaut. Du hattest MRT, CT und Ultraschall. Da sieht man dann Leber und Galle. Wäre da irgendwas gewesen, hätte man es gesehen.

    Und was machst du, wenn dir xy erzählt, jede Blähung bedeutet Darmkrebs und jede Kopfschmerzen kommen sofort von einem Hirntumor, etc.

    Ein ganz gut gemeinter Tipp, geh zu einem Arzt deines Vertrauens, erzähle ihm deine Angst, überleg wirklich ob du professionelle therapeutische Unterstützung brauchst, weil du hast eine Angststörung.
    Wichtig auch google nicht deine Symptome und höre nicht auf die Meinung irgendeines Bekannten, der auch keine Ahnung von dem Thema hat.

    LG July

    Kommentar


    • Re: Panik vor Lebererkrankung

      Hallo, July.

      1.) Wenn mir jemand hier meine Angst nimmt, warum sollte ich dann noch groß etwas dazu sagen? ...

      2.) Deins waren meistens eher Vorwürfe, dass ich eine Angststörung habe, weiß ich selber, denn ZUFÄLLIG bin ich seit 2 Jahren in Therapie.

      3.) Du musst es ja nicht lesen, wenn es dich so stört?

      LG ...

      Kommentar