• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Früherkennung von Alzheimer

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Früherkennung von Alzheimer

    Handelt es sich hier um frühe Vorzeichen von Alzheimer?
    Als ich meinen Vater (78 Jahre) an Weihnachten nach längerer Zeit wieder traf, habe ich festgestellt, dass er mir (entgegen seiner sonstigen Gewohnheit) mit Tippelschritten entgegen kam. Außerdem hat er über einen verminderten Geruchsinn berichtet. Ich habe mich an einen Fernsehvortrag erinnert in dem es hieß, dass beides auf eine eventuelle Alzheimer Erkrankung hinweist. Man könne durch einen Geruchstest erste Hinweise auf Alzheimer erhalten. Wer kann mir sagen, ob es sinnvoll ist, dass er sich bei einem Arzt genauer untersuchen lässt (wenn ja,welche Fachrichtung) oder ob meine Sorge übertrieben ist?
    Vielen Dank!
    MfG aquamichelle


  • RE: Früherkennung von Alzheimer


    Liebe Michelle,

    Tippelschritte und zurückgehender Geruchsinn sind nicht vorstechende Indizien für eine Demenz, wobei wir beim Thema sind, was Ihnen Sorgen bereitet.

    Wer begleitet denn den Vater im Alltag ? Lebt er so allein oder gibt es Menschen, die vielleicht mehr berichten können ?

    Soweit ihr Vater keine Einbussen im Kurzzeitgedächtnis hat oder in der allgemeinen Orientierung würde ich mir keine Gedanken machen über Alz.

    Allerdings wäre es bestimmt empfehlenswert, wenn ihr Vater jetzt und regelmäßig zunächst einen Gesundheitscheck beim Hausarzt machen lässt.

    Möglicherweise haben sich die Augen ihres Vaters verschlechtert...nur als Beispiel...und wer schlecht sieht, schreitet nicht forsch voran.

    Der Geruchsinn leidet allgemein, je älter wir werden.

    Dieser zitierte Bericht und die Methode können nur eine zusätzliche Diagnosemöglichkeit bei AD bedeuten. Und man muss den Test heute machen und dann in Abständen erneut, um so evtl. frühzeitige Hinweise, wie gesagt, bei Verdacht auf AD, machen.

    Also, kein Test, wie ein Allergietest, der sofortige Ergebnisse bringt.

    Liebe Grüsse
    Auguste D.




    Kommentar


    • RE: Früherkennung von Alzheimer


      Das ist richtig. Verminderter Geruchssinn ist ein Anzeichen für eine beginnende Alzheimer krankheit. Die Schritte könnten ein Anzeichen für Gleichgewichtsstörungen sein. Ich würde dringend empfehlen einen Neurologen einzuschalten.

      Kommentar


      • RE: Früherkennung von Alzheimer


        Sehr geehrte aquamichelle,

        in der Tat haben Untersuchungen ergeben, daß viele Alzheimer-Patienten häufig schon vor Auftreten erster Symptome einer Demenz eine Störung des Geruchssinnes aufwiesen. Dies ist aber ein vollkommen unspezifisches Phänomen, d.h. es tritt bei verschiedensten Erkrankungen auf, darunter auch der Parkinson-Krankheit. Letztlich kann es sich aber auch um eine isololierts Störung des Geruchssinnes handeln, die altersabhängig oft auftritt und kein Indikator für eine Hirnerkrankung sein muß. Die Gangstörung kann ebenfalls bei einer Reihe von Hirnerkrankungen auftreten oder aber auch eine Medikamentennebenwirkung darstellen. Für eine weitere Zuordnung/Abklärung sollte Ihr Vater einen Neurologen aufsuchen.

        Mit freundlichen Grüssen,

        Spruth

        Kommentar