• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Front Temporale Demenz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Front Temporale Demenz

    Hallo,

    bei meiner Mutter wurde (nun endlich) eine Front Temporale Demenz diagnostiziert. Ich hatte ein Gespräch mit der Ärztin und sie sagte, dass für diese Form keine Medikamente verordnet werden, daraus ergibt sich jetzt meine Frage, warum nicht? Ich hatte vergessen nachzufragen, weil mir noch so viele andere Fragen im Kopf herumschwirrten. Meine Mutter bekommt trotzdem täglich ein Medikament oder kann das auch nur ein Beruhigungsmittel sein? Sie ist auch nicht mehr agressiv.
    Vielen Dank im Voraus.
    Alexandra


  • RE: Front Temporale Demenz


    Liebe Alexandra,

    vielleicht hilft der Link etwas weiter, auch bei den Fragen. Man kann sicher etwas ausprobieren. Was dem Einzelnen hilft, zeigt sich in der Regel bei der Erprobung.

    Viel wichtiger noch ist, den Angehörigen weiter zu fordern und viele aktvierende Dinge zu machen.

    http://www.pick-demenz.de/medikamente.htm und andere informative Seiten

    Lieben Gruss
    Auguste D.

    Kommentar


    • RE: Front Temporale Demenz


      Sehr geehrte Alexandra,

      es gibt leider kein Medikament, welches für die Behandlung der Frontotemporalen Demenz (FTD) zugelassen wäre. Auch die für die Alzheimer-Krankheit zugelassenen Antidementiva und bei einer Reihe anderer Demenzen wirksamen Präparate scheinen bei FTD-Patienten nicht zu wirken bzw. sind nicht gut untersucht.
      Eine gewisse Wirksamkeit zumindest auf einige Symptome der FTD scheinen jedoch einige Antidepressiva aus der Gruppe der Selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) zu haben, möglicherweise erhält Ihre Mutter ein solches Medikament?

      Mit freundlichen Grüssen,

      Spruth

      Kommentar