• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

alzheimer-Früherkennung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alzheimer-Früherkennung

    Sehr geehrte Fachmediziner, ich bin weibl., 45 Jahre, und ich bemerke eine zunehmende Vergeßlichkeit in den letzten 4 Jahren. Freunde sagen mir, ist erzählte immer wieder Dinge, die ich bereits am Vortag geschildert hätte; außerdem kommt es vor, dass ich eine Arbeit beginne und plötzlich mit etwas anderem anfange, und erst nach einigen Stunden fällt mir wieder ein, was ich ursprünglich geplant hatte. Ich habe mir auch schon Orangensaft statt Milch in den Kaffee geschüttet (beides Tetrapack), und gestern bin ich gedankenverloren sage und schreibe 5 km an meiner Heimat-Abzweigung vorbeigefahren, bis ich merkte, dass ich viel zu weit bin. Dabei macht mir vor allem Sorgen, dass ich mich an diese drei Kilometer praktisch gar nicht erinnere; d.h., ich müßte doch eigentlich bekannte Gebäude, Ortsschilder, oder andere markante Sachen in Erinnerung haben- aber die drei Kilometer sind wie ausgelöscht. Ich bin allerdings schon immer ein "Schussel" gewesen und mußte mir schon immer alles aufschreiben, um nicht die Hälfte zu vergessen. Ich habe Mathematik und Physik studiert, spreche mehrere Sprachen, bin ständig am Erlernen neuer Dinge, aber diese Begebenheiten und der Gedanke an eine solch vernichtende Diagnose wie Demenz/ Alzheimer machen mir Angst. In meiner Familie gab es wohl auf beiden Seiten keine Demenz-Patienten, wohl aber Durchblutungserkrankungen aller Art (zB 3x M.Reynaud). Wo wende ich mich als erstes hin, wenn dies weiter abgeklärt werden müßte? - Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Luzi


  • RE: alzheimer-Früherkennung


    Hallo Luzi!
    Zwar bin ich Laie, doch glaube ich, Sie durch meinen Beitrag beruhigen zu können. Ich habe ähnliches erlebt und diese blackouts waren ausschließlich auf Überbelastung zurückzuführen. Wenn unser Verstand uns nicht zu bremsen versteht, schaltet unser Gehirn automatisch ab,macht Pause, die er irgendwann einmal nötig braucht. Stimmt es, dass Sie einen sehr anspruchsvollen Alltag haben? Dann drosseln Sie das Tempo bevor Ihr Körper es für Sie tut.
    Gute Besserung! palmera

    Kommentar


    • RE: alzheimer-Früherkennung


      Sehr geehrte Luzie,

      die von Ihnen geschilderten Beschwerden klingen weniger nach einer beginnenden Alzheimer-Demenz als vielmehr nach Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, deren Ursache in allem möglichen bestehen kann.
      Ich empfehle Ihnen, einen Psychiater oder Neurologen zur weiteren Abklärung aufzusuchen.

      Mit freundlichen Grüssen,

      Spruth

      Kommentar