• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Demenz/Mutter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Demenz/Mutter

    Hallo

    Meine Mutter ist 71 Jahre und hat Demenz/Alzheimer.Ich und Mein Bruder Pflegen unsere Mutter Zuhause gemeinsam.Am Wochenende
    (Samstag zu Sonntag) mußten wir unsere Mutter ins Krankenhaus bringen (Feuerwehr) Sie hatte hohes Fieber bekommen ca.40,3.Im Krankenhaus haben Sie festgestehlt das Sie Nierensteine hat.Waren am Montag im Krankenhaus da war Sie sehr gereiz hat uns beschimpft,auch die Krankenschwester.So haben wir Sie nie erlebt.
    Jetzt Meine Frage an Ihnen : Kann das sein das
    Sie Ihre Medikamente nicht bekommen hat,da Sie
    die letzten am Samstag/Abend bekommen hat.

    Warte Sehnsüchtig auf Ihre Nachricht Dankeschön.


    Gruß
    Thorsten T.


  • RE: Demenz/Mutter


    Lieber Thorsten,
    Fieber über 40 Grad ist immer kritisch und manche sprechen dann gar nichts mehr, andere reden irgendwelchen Quatsch und fantasieren.
    Weißt du dazu kommen noch die unsagbaren Schmerzen der Nierensteine. Ich hatte genügend Kolliken, daher kann ich erahnen wasn sie durchmacht. Doch bedenke, sie hat wie du sagst Alzheimer/Demenz also kann das mit der Aggression auch als eine Phase der Demenz zu sehen sein. Genau wird dir das hier keiner sagen können, dann müsste man hellsehen können.
    Aber es muss jetzt erstmal geklärt werden was mit ihrer Niere ist, dann würde ich nach Entlassung (und einer Ruhepause ) einen Arzt (Geriatrie, Neurologe..) aufsuchen um überhaupt mal zu klären, ob sie eine Demenz oder Alzheimer hat. Das sind schließlich in der Behandlung und dem Umgang mit dem Patienten doch zwei verschiedene Dinge. Ich wünsche euch alles Liebe und gute schnelle Besserung für die Mutter. Bine

    Kommentar


    • RE: Demenz/Mutter


      Sehr geehrter Herr Traphagen,

      es gibt eine Vielzahl von mögliche Erklärungen für die geschilderte klinische Verschlechterung. Dazu gehören neben dem Infekt, der sich insbesondere bei Patienten mit einem vorgeschädigten Gehirn negativ auf Hirnleistung etc. auswirkt, auch ein Anstieg der Nierenwerte als Hinweis auf eine Niereninsuffizienz (falls sie vorliegt), aber auch eine Dehydrierung, d.h. ein Flüssigkeitsmangel. Pro Grad Fieber braucht ein Mensch etwa 500 ml mehr Flüssigkeit pro Tag. Auch die fremde Umgebung und das Fehlen der bekannten tägliche Routinen könnte zu einer Verschlechterung führen. Daneben gibt es noch viele andere Erklärungen, so daß ich nicht in erster Linie an nicht-gegebene Medikamente denken würde. Dies lässt sich aber ja leicht klären: fragen Sie auf der Station nach.

      Mit freundlichen Grüssen,

      Spruth

      Kommentar


      • RE: Demenz/Mutter


        Hallo

        Danke für Deine Nachricht.Es sind keine Nierensteine sondern Gallensteine.

        Gruß
        Thorsten T.

        Kommentar



        • RE: Demenz/Mutter


          Hi Binne

          Danke für Deine Nachricht.Unsere Mutter ist jetzt
          wieder Zuhause.Sie hatte Gallensteine keine Nierensteine.Laut der Ärzte muß die Gallenblase
          auch noch etfernt werden.Die OP soll ca. 1.Monat
          durchgeführt werden,da sind noch Steine drin.Naja so geht es wieder mit
          unsere Mutter.

          Also Binne Dankeschön nochmal.

          Gruß
          Thorsten T.

          Kommentar