• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Aggression

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aggression

    Ich habe dieselbe Erfahrung vor 2 Jahren mit meiner Mutter gehabt. Sie bekam Reminyl und in den USA wurde Memantine als neue Wunderdroge gezeigt.Es war hier noch nicht zugelassen. Ich bekam es fuer meine Mutti die in Deutschland ist verschrieben , haben selbst dafuer bezahlt , Meine Mutti kam zu Weihnachten mit mir in die USA und ich versuchte Reminyl und Ebixa zusammen , wie verordnet . Nach einer Woche wurde meine Mutti sehr aggressiv , so das ich mit dem Ebixa aufhoerte.Jetzt hat sich ihr Zustand ziemlich verschlechtert und das Reminyl wurde abgesetzt und wir sind auf Ebixa umgeschaltet.Wie die Krankenpflegerin mir mitteilt hat sie dieses Mal so weit keine Aggressionen.Sie soll naechste Woche auf der vollen Dosierung 10-0-10 sein. So hoffe ich das Beste.Ihre Demenz ist jetzt in dem mittleren bis fortgechrittenen Stadium. So hoffe ich das es etwas helfen wird. Mit Reminyl habe ich mit meiner Mutti keine Nebenwirkungen festgestellt. Aricept , dass in den USA am Meisten verschrieben wird , soll auch so gut wie keine Nebenwirkungen haben .Das wurde mir von einer Bekannten mitgeteilt , die in einem Altersheim fuer Demenz und Alzheimer Erkrankter arbeitet.Nun bin ich nicht sicher ob es Ebixa war , die die Agressionen in meiner Mutti hervor rief oder der Flug und die andere Umgebung. Viel Erfolg und alles Gute,Helga


  • RE: Aggression


    Hallo Helga,
    danke für die Info, Aricept hatte sie vorher und ich denke wir probieren es vielleicht noch einmal aus, wir sollten uns nur wünschen dieses Medikament nie selber nehmen zu müssen!!
    Alles Gute
    Kerstin

    Kommentar