• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Demenzbehandlung in den USA

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Demenzbehandlung in den USA

    Hallo, gestern traf ich einen alten Bekannten und er erklärte mir, dass er unter Demenz Pick's Syndrom leidet. Es sagte, in den USA gäbe es wesentlich bessere Behandlungsmöglichkeiten. Ich versprach, mich darum zu kümmern und Details herauszufinden. Wer kann mir sagen, wo ich mich in den USA (Klinik, Selbsthilfegruppe etc.) hinwenden kann um hier Daten zu sammeln. Vielen Dank für Ihre Hilfe und Rückmeldungen!


  • RE: Demenzbehandlung in den USA


    Ich wohne in den USA , ich habe seit 5 Jahren die Informationen ueber Demenz und Alzheimer Krankheiten im Internet verfolgt,incl Medizin Journale.Die verschiedenen Medikamente sind alle gleich. Ich habe in der geschloosenen Klinik in Bonn durchgesetzt dass meine Mutti Reminyl verschrieben bekam und nehme an ,dass es fuer ca 4 Jahre den Zustand verlangsamt hat. Hier in den USA wird meistens Aricept verschrieben , manche Aerzte verschreiben es jetzt ebenfalls zusammen mit Namenda (ebixa in Deutschland ) Webmd.com ,ist eine medizinische Internet Adresse ,wenn man Alzheimer oder Demenz einfuellt gibt es viele weitere Informationen.So weit wie ich es verfolgt habe sehe ich keine Unterschiede in der aerztlichen Verschreibung von Medikamenten.In Deutschland ist es nur schwieriger einen Arzt zu finden , der es verschreiben moechte , wegen den verbunden Kosten.Sogar wenn die Krankenkasse es bezahlen wuerde.Dass fand ich wahnsinnig. Maine Mutti ist jetzt seit 2 Wochen auf Ebixa , da sie im fortgeschrittenen Stadium ist.Hoffen wir das Beste. Ich hoffe , dass ihnen das etwas hilft!

    Kommentar


    • RE: Demenzbehandlung in den USA


      Nochmals:
      Mayoclinic.com
      alzheimer
      Understanding Alzheimers
      lern more-Pick sDisease

      Kommentar


      • RE: Demenzbehandlung in den USA


        Sehr geehrter Maenfred,

        dass es in den USA bessere Behandlungsmöglichkeiten gibt, stimmt meines Wissens nicht. Andere zugelassene Medikamente als bei uns gibt es dort jedenfalls meines Wissens nicht. Ihr Bekannter könnte sich einmal, auch wenn er nicht unter einer Alzheimer-Krankheit leidet, mit der Alzheimer´s Association in Verbindung setzen (www.alz.org). Möglicherweise kann man ihm dort geeignete Anlaufstellen nennen.

        Mit freundlichen Grüssen,

        Spruth

        Kommentar