• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Funktionsstörungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Funktionsstörungen

    Bei meiner Schwiegermutter (73 Jahre) wurde während eines Krankenhausaufenthaltes (Einlieferung wegen Zusammenbruchs durch den Notarzt) Demenz im Anfangsstadium festgestellt.
    Für den Zusammenbruch wurden beim CT, EEG und EKG keine Auslöser festgestellt, die die Bewusstlosigkeit und die Schwindelanfälle ausge-
    löst haben könnten. Auch der HNO konnte nichts
    feststellen (sog. Mittelohrschwindel). Sie wird
    jetzt l.t Anweisung vom Krankenhaus mit Arizept
    behandelt (da Gingkho-Präparate für sie zu schwach
    sind). Da sie diese Tabelatten jedoch nicht ver-
    trägt, bekomment sie diese als Infusion mit einem
    Aufbaupräparat. jetzt nach der 4. Infusion (10 st.
    sollen es werden) fühlt sie sich jedoch schwächer
    als nach der Krankenh.-Entlassung.
    Gehört zum Krankenheitsbild "Demenz" gelegentl.
    Schwindel und "Beine versagen", so dass sie ge-
    stützt und geführt werden muss? Sie wagt sich mo-
    mentan auch nicht aus dem Haus (ausser zu den
    Arztbesuchen, zu der sie ihr Mann begleitet und
    fährt), da sie Angst hat, sie bekäme einen neuen
    Schwindelanfall bzw. Zusammenbruch.
    Für Ihre Antwort dazu bedanke ich mich im voaus!


  • RE: Funktionsstörungen


    Sehr geehrte Frau Hogh,

    Aricept als Infusion??? Vermutlich haben Sie das falsch verstanden. Zu Ihren Fragen: Schwindel und allgemeine Schwäche bzw. das beschriebene Versagen der Beine gehören nicht zum Bild einer Alzheimer-Demenz. Diese Symptome sind ziemlich unspezifisch, das heißt, dass sie bei verschiedenen Erkrankungen auftreten können, insbesondere, da jeder gerade unter Schwindel etwas anderes versteht (Drehschwindel, Schwankschwindel, Lift-Schwindel, Benommenheitsgefühl). Ihre Schwiegermutter sollte zur näheren Zuordnung dringend, falls noch nicht geschehen, einen Neurologen aufsuchen.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Spruth

    Kommentar