• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Basale Stimulation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basale Stimulation

    Meine Mutter leidet sehr stark an Alzheimer und wird zusehendst unbeweglicher und starrer. Hat jemand Erfahrung mit der Therapieform Basale Stimulation bzw. Erfahrung mit einem wirksam Medikament ?
    Vielen Dank


  • RE: Basale Stimulation


    Liebe Angela,

    eine Frage für den kompetenten und sehr lieben Dr. Spruth, der hier momentan rar ist. Das wird sicherlich seine Gründe haben.

    Einstweilen hilft vielleicht ein Link aus meiner "Heimat":
    http://www.alzheimerforum.de/3/1/6/10/31610inh.html

    Bekommt ihre Mutter derzeit ein klassisches Alz Medi ?
    Bitte schauen Sie unter den FAQs dieser Seite (oben links).
    Da sind die derzeitigen Medikamente und Behandlungsmöglichekeiten sehr gut erläutert.

    Lieben Gruss
    Auguste D.

    Kommentar


    • RE: Basale Stimulation


      Sehr geehrte Frau H.,

      obgleich ich sehr viele Patienten mit dementiellen Syndromen betreue habe ich keine großen persönlichen Erfahrungen mit der Therapieform der basalen Stimulation, da die meisten schwerstgradig dementen Patienten nicht mehr ambulant in unserer Gedächtnisambulanz vorgestellt werden. Grundsätzlich hört sich das Konzept aber für mich plausibel an.
      Bezüglich der mendikamentösen Behandlung wurde in diesem Forum schon sehr viel geschrieben, nutzen Sie die Suchfunktion auf dieser Seite oben rechts.
      In Kürze: die besten Daten zur positiven Beeinflussung kognitiver Symptome bei der Alzheimerdemenz gibt es für die Gruppe der Acetylcholinesterasehemmer (leicht- bis mittelgradiges Stadium) und Memantine (mittel- bis schwergradiges Stadium). Ein Therapieversuch sollte in jedem Fall, sofern es keine Kontraindikationen (bestimmte Begleiterkrankungen, Begleitmedikamente) gibt, unternommen werden.

      Mit freundlichen Grüssen,

      Spruth

      Kommentar


      • RE: Basale Stimulation


        Sehr geehrte Auguste D.,

        leider ist es so, daß ich in den letzten Monaten unglaublich viel zu tun habe, und irgendwie habe ich das Gefühl, es wird immer mehr. Das geht aber sicher wohl vielen so, und gerade Angehörigen von Alzheimer-Patienten, deren Tag eigentlich mehr als 24-Stunden haben müsste, brauche ich das nicht zu erzählen.
        Ich bemühe mich aber, keine Frage, sofern Sie nicht schon ausreichend durch andere Forenteilnehmer beantwortet wurde, unbearbeitet zu lassen. Häufig ist es ja so, dass es nicht um medizinische Fragen geht sondern um soziale im weitesten Sinne oder solche, die die tägliche Versorgung angehen, bei denen betroffene Angehörige die eigentlichen Experten sind. Ich gebe ganz offen zu, daß ich in solchen Fällen manchmal sogar erst abwarte, was diese dazu schreiben.

        In der Hoffnung auf Ihr Verständnis und mit freundlichen Grüssen,

        Spruth

        Kommentar



        • RE: Basale Stimulation


          Lieber (Dr.)Spruth,

          ich verstehe das und ich habe das Gefühl, dieses Forum lebt hier von einigen,ernsten Teilnehmern.
          Mögen Viele, viel mehr schreiben.
          Auf jedenFall können Sie (und diejenigen, die schreiben) auch stolz sein.

          Dieses Forum ist klein, aber fein und themenorientiert..na kla, man schaut auch mal in die Anderen...und bekommt das Grausen...:-(...Pflege ..au Backe...
          da haben Sie es doch nicht mit unsinnig herbeigezauberten Problemen zu tun...zu bunt............

          Verdaddelt...

          Machen Sie das hier, was ihre ausserordentliche Gabe und Motivation ist. Es gibt eine Leserschaft, die vermulich das andere tut.

          Ich würde nicht anders hoffen.

          Liebe Grüsse
          Auguste D.





          Kommentar


          • RE: Basale Stimulation


            Sehr geehrter Herr Dr. Spruth
            Meine Mutter wird im Moment mit Axura (Memantine-Präparat) therapiert. Die Krankheit schreitet aber immer weiter fort. Gibt es ein Alternativ-Präparat ?
            Viele Grüsse
            Angela Herbtritt

            Kommentar


            • RE: Basale Stimulation


              Ich arbeite in einem Alten- und Pflegeheim. Wir versuchen, die Basale Stimulatuion so gut wie möglich in den Alltag zu integrieren.
              Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Bewohner danach gelöster und ruhiger sind. Gerade bei Patienten die immer unbeweglicher werden, hat sie die Basale Stimulation bewährt.
              Es wäre auf jeden Fall einen Versuch wert.
              LG

              Kommentar