• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Alzheimerverdacht und Arztbesuch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alzheimerverdacht und Arztbesuch

    Hallo zusammen,

    habe den Verdacht, daß meine Mutter (71) an Alzheimer leidet. Sie vergißt Sachen, die man eigentlich nicht auf Altersschusseligkeit schieben kann. Habe sie schon mehrmals darauf angesprochen, zum Arzt zu gehen, ebenso mein Vater. Sie macht sofort dicht, wird aggressiv und meint, sie hätte nichts. Hat jemand eine ähnliche Situation erlebt und vielleicht einen Tip für mich? Ich kann doch nicht einfach tatenlos zusehen, wie es immer schlimmer wird, wenn es vielleicht medikamentös doch Hilfe und Erleichterung geben würde. Da meine Mutter bis auf ihre Störrigkeit und ihre extremen Aussetzer ja geistig noch klar ist, kann ich sie ja aber auf der anderen Seite auch nicht zum Arzt zwingen.

    Bin dankbar für jeden Tip.

    Lieber Gruß

    Silvia


  • RE: Alzheimerverdacht und Arztbesuch


    Hllo Silvia,

    wie stellt sich ihr Vater dazu ?

    Gut wäre, den Hausarzt in jedem Fall über den Verdacht zu informieren, Muttis ablehende Haltung und irgendwann beim nächsten Besuch, kann er nachhaken....oder Papa muss zum Arzt und weil die Mama eh grad dabei ist, checkt er Frau X. doch gleich mit.

    Ein gangbarer Weg ?

    Diese Situation kennen viele und wenn die Einsicht fehlt, das etwas nicht stimmt, kann man es so lösen.
    Möglicherweise verbirgt sich eine harmlose Diagnose hinter ihrer Furcht, aber die "Störungen" sollten untersucht werden.

    Liebe Grüsse
    AD

    Kommentar