• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

alzheimer 2x

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alzheimer 2x

    Sehr geehrte Damen und Herren.

    So wie es aussieht mache ich nun die Alz-Krankheit das 2.mal mit.Im März 2004 verstarb meine Mutter mit 88 Jahren,zum Schluß im Pflegeheim,ohne zu wissen wer was ist ,sie kannte mich ihre Tochter nicht mehr und konnte nicht mehr alleine essen usw. Nun mußte ich zu meinem erschrecken vor etwa einem halben Jahr mehrere Anzeichen bei meinem Mann 66 Jahre feststellen,wir waren auch schon unabhängig voneinander bei 2 Neurologen,der eine sagte zu 80 Prozent ,der Andere es wäre noch zu früh um es genau festzustellen,auch könnten noch keine Medikamente gegeben werden,sonst wüßte man nicht was man später geben soll.Ich bin 64 Jahre und habe eine idiop.Lungenfibrose,es geht mir auch nicht immer gut.Nun meine Frage was kann mein mann und ich noch tun um genaueres zu erfahren.??
    Manchmal weiß ich nicht weiter,vielen Dank im voraus, I.Schwegler


  • RE: alzheimer 2x


    Sehr geehrte Frau Schwegler,

    es sollte so früh wie möglich eine medikamentöse Therapie eingeleitet werden, sofern eine leichtgradige Demenz vorliegt. Diese sollte in der Behandlung mit einem Acetylcholinesterasehemmer bestehen. Das Argument des zweiten Neurologen lässt sich wissentschaftlich nicht belegen, wenn, wie gesagt, bereits die Kriterien einer Demenz erfüllt sind. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an eine spezialisierte ambulante Einrichtunge, eine sog. Gedächtnissprechstunde, Gedächtnisambulanz oder Memory-Klinik. Hier werden Sie auch zu allen anderen wichtigen Fragen, die die Organisation Ihrer und Ihres Mannes Zukunft betreffen, beraten.
    Adressen nach Postleitzahlen geordnet finden Sie z.B. unter http://www.alzheimerforum.de/2/8/1/1/sprechst.html

    Mit freundlichen Grüssen,

    Spruth

    Kommentar