• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Eike Sputh

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Eike Sputh


    Hallo,

    Was sind Galantamin bei AD,kann der Wirkstoff in eine Therapie mit Axura,oder Aricept kombiniert werden?
    Gibt es für AD eine Studie oder Empfehlung für das pflanzl. Mittel "Rhodiola rosea " Orginal Text "aus dem Extrakt der Rhodiola rosea -Pflanze mit Magnesium und Vitamin B.

    Die Rhodiola rosea -Pflanze wird seit langem als hochwertige Nährstoffquelle zur Unterstützung der geistigen Agilität verwendet. Ihren Inhaltsstoffen werden positive Effekte auf die Informationsverarbeitung im Gehirn zugeschrieben."

    Ist da was dran?
    Danke



  • RE: Frage an Eike Sputh


    Sehr geehrte(r) ar-ne,

    Galantamin gehört wie auch Donepezil (Aricept) und Rivastigmin (Exelon) in die Gruppe der Acetylcholinesterasehemmer, moduliert zusätzlich einen Rezeptor für den Botenstoff Acetylcholin und wird unter dem Namen Reminyl vertrieben.
    Zu den Kombinationen gilt Ähnliches, wie ich es schon in einer der zurückliegenden Antworten auf eine Ihrer Fragen schrieb: die Kombination von Donepezil und Galantamin ist nicht sinnvoll, da es sich um Vertreter der selben Wirkstoffklasse handelt. Eines der Medikamente mit Memantine (Axura, Ebixa) bei Patienten mit einer mittelgradigen Alzheimer-Demenz (nur dort sind BEIDE zugelassen) zu kombinieren könnte theoretisch einen Mehrnutzen bringen, dies ist jedoch nicht ausreichend gut in klinischen Studien untersucht, so daß auf der Grundlage der derzeitig hierzu zur Verfügung stehenden Daten keine allgemeine Empfehlung ausgesprochen werden kann.
    Zu "Rhodiola rosea" kenne ich keine wissenschaftliche Publikation, die sich mit einem Effekt auf Demenz-Erkrankungen beschäftigt und konnte in einer wissenschaftlichen Datenbank auch keine solchen finden.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Spruth

    Kommentar