• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dosierung von Memantine

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dosierung von Memantine

    Meine Mutter (83 J.)bekommt auf mein Betreiben seit ca. 10 Wochen Memantine und zwar morgens 10 Tr. Axura. Der Arzt weigert sich jetzt (ohne med.
    Begründung) die Auftitrierung auf 20 mg/d vorzunehmen. Kann diese Dosierung überhaupt einen Nutzen zeigen? Nebenwirkungen sind übrigens
    nicht aufgetreten, und am Arzneimittelbudget kann
    der Grund auch nicht liegen, da meine Mutter privat versichert ist. Meinem Gefühl nach hat der Arzt allerdings keine Erfahrung mit diesem Medikament, und ist deshalb so vorsichtig.

  • RE: Dosierung von Memantine


    Sehr geehrte(r) Hede,

    üblicherweise wird Memantine innerhalb von etwa 4 Wochen auf 20 mg/d aufdosiert (morgens 10, abends 10), wenn keine Gegenanzeigen bestehen. Vielleicht liegt bei Ihrer Mutter eine Nierenfunktionsstörung vor, aufgrund derer die Dosis reduziert werden musste?
    Alle Angaben zur Aufdosierung, Anwendungsbeschränkungen etc. stehen in der Produktinformation, daher ist eine besondere Erfahrung eigentlích nicht notwendig.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Spruth

    Kommentar