• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Waffenbesitz bei Demenz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffenbesitz bei Demenz

    Seit einem halben Jahr lebe ich im Haus meines Schwiegervaters in der Obergeschoßwohnung. Beim Einzug war es mir klar, dass er eine Altersvergesslichkeit entwickelt und habe dem nicht zu viel Bedeutung zugemessen, ehr noch geglaubt dass ich ihm eine große Hilfe sein könnte. Inzwischen bezichtigt er mich ihm alles Mögliche gestohlen zu haben, ständig in seine Wohnung einzudringen, obwohl ich keinen Schlüssel habe und hat mir deshalb schon angedroht mich „krankenhausreif zu schlagen“ wenn er mich einmal dabei erwischt. Von meiner getrennt lebenden Frau, die ihn am vergangenen Wochenende besucht hat, habe ich erfahren, dass er nun auch schon mit einem geladenen Revolver und einem Messer unter dem Kopfkissen schläft. Er hat noch aus seiner Zeit als Jäger einige Waffen im Haus.
    Inzwischen bekomme ich ein sehr mulmiges Gefühl, weil ich nicht weiß, wie er eventuell reagieren könnte, wenn es schlimmer mit seinen Wahnvorstellungen wird. Was kann ich in einem solchen Fall tun, wer weiß wie man sich in einer solchen Situation verhalten soll?


  • Re: Waffenbesitz bei Demenz


    Diese brenzliche Situation erfordert es dass Sie sich unverzueglich mit dem naechstligenden Polizeirevier in Verbindung setzen und den von Ihnen geschilderten Sachverhalt ohne weitere Verzoegerung offenbaren.

    Unter Umstaenden muss ein Gerichtmediziner herangezogen werden um die Beschlagnahme der Waffen zu veranlassen und der liebe Schwiegervater mal auf seinen geistigen Zustand dringend untersucht wird.

    Sie sind in Gefahr - bitte handeln sie unverzueglich

    Al.

    Kommentar


    • Re: Waffenbesitz bei Demenz


      [quote GHC48]Seit einem halben Jahr lebe ich im Haus meines Schwiegervaters in der Obergeschoßwohnung. Beim Einzug war es mir klar, dass er eine Altersvergesslichkeit entwickelt und habe dem nicht zu viel Bedeutung zugemessen, ehr noch geglaubt dass ich ihm eine große Hilfe sein könnte. Inzwischen bezichtigt er mich ihm alles Mögliche gestohlen zu haben, ständig in seine Wohnung einzudringen, obwohl ich keinen Schlüssel habe und hat mir deshalb schon angedroht mich „krankenhausreif zu schlagen“ wenn er mich einmal dabei erwischt. Von meiner getrennt lebenden Frau, die ihn am vergangenen Wochenende besucht hat, habe ich erfahren, dass er nun auch schon mit einem geladenen Revolver und einem Messer unter dem Kopfkissen schläft. Er hat noch aus seiner Zeit als Jäger einige Waffen im Haus.
      Inzwischen bekomme ich ein sehr mulmiges Gefühl, weil ich nicht weiß, wie er eventuell reagieren könnte, wenn es schlimmer mit seinen Wahnvorstellungen wird. Was kann ich in einem solchen Fall tun, wer weiß wie man sich in einer solchen Situation verhalten soll?[/quote]

      Die Waffe ist im Tresor ;-) !

      Kommentar