• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken

    Hallo Beieinander,
    habe wirkliche Schwierigkeiten beim Duschen meiner alzheimerkranken Mutter. Sie wird grundsätzlich agressiv dabei und schlägt, schubst und wird ausfallend.
    Jegliche Einsicht, Zureden, Vormachen ist fruchtlos.
    Bin für jeden Tipp dankbar.

  • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


    Hallo Nane,

    investieren Sie 10,- € in den Kauf einer Boschüre vom Kuratorium deutsche Altershilfe. "Der beste Anzug". Hautpflege bei Menschen mit Demenz.

    Würde ich Ihnen schicken, aber hab ich dem Heim meiner Mutter überlassen.

    Vergessen Sie Einsicht und Zureden. Versuchen Sie es spielerisch und nicht einfach unter die Dusche stellen. Waschlappen und Schüssel haben es Jahrtausende auch getan.

    Sie ist nicht agressiv, sie wehrt sich, auf die ihr einzig noch mögliche Weise. Sie hat Angst. Sie weiß nicht genau, was Sie von ihr erwarten. Sie weiß nicht, warum Sie das plötzlich alles machen wollen und sie das nicht mehr selbst tun kann/darf/soll. Und sie möchte diese Unsicherheiten/Unfähigkeiten in jedem Fall vor Ihnen verbergen, ihren bloßen Körper sowieso. Außerdem ist das das Aller-Aller-Schlimmste, dass da jemand dermaßen in ihre Privat- und Intimssphäre eingreift, auch wenn der jemand die eigene Tochter ist.

    Gruß - Marge

    http://www.kda.de/kdaShop/begleitung...it-demenz.html

    Kommentar


    • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


      Hallo Nane 1,
      versuchen Sie es mal mit einem Vollbad.
      Versuchen Sie es mal mit mehrmaligen Erklärungen jeden Handgriffes, bleiben Sie um so ruhiger je unruhiger die Mutter ist. Versuchen, versuchen und versuchen! Evtl. sollten Sie sich einen Pflegedienst ins Haus holen. Pflegestufe vorhanden, fachärztliche Behandlung ( Folgeerkrankungen/ wahnhafte Symptome) vorhanden?
      Wie wäscht man ein schreiendes Kind? Man tut es.
      Bei Erwachsenen ist häufig Hilfe erforderlich u.s.w..

      Kommentar


      • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


        Hallo NANE , ich bekomme meinen Mann schon seit langer Zeit weder unter die Dusche noch in die Wanne.Alle Versuche jeglicher Art sind gescheitert.Er wurde aggressiv und schlug um sich.Ich wasche ihn am Waschbecken und auch nur das ,was er im Moment zulässt.Man braucht ganz viel Geduld und es geht nur mit sehr viel Einfühlungsvermögen.Was ich heute nicht schaffe zu waschen ,kommt dann am nächsten Tag dran! Mein Mann ist 67 J. und ich merke wie sehr ihm seine Hilflosigkeit traurig macht.Da er das was ihn so sehr bewegt nicht mehr in Worte fassen kann ,reagiert er dann oft aggressiv.
        Ich versuche also auf ihn einzugehen und es klappt meistens gut.Ein Problem sind die Pflege der Zehnägel, der Pedikürin droht er mit Schlägen und so versuche ich wieder mit viel Geduld es täglich mit einem Zeh.!! Also nicht verzagen ,auch nur am Waschbecken waschen ,macht sauber .
        Liebe Grüße von Kondor

        Kommentar



        • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


          Mein mann ist auch 67 jahre, mußte ihn jetzt ins pflegeheim geben er ist seit 10 tagen dort.schaffte es nicht mehr zuhause da ich 57 und noch berufstätig bin.er hat seit 2003 alzheimer.im heim ist die körperpfläge kein problem er läßt alles geschehen.zuhause hatte ich schwirigkeiten.es ist aber alles sehr traurig. liebe weihnachtsgrüsse aus wien.

          Kommentar


          • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


            Hallo Alle Miteinander,
            hallo traurig 2 !
            Danke allen für die Hinweise, Tips, Informationen und Anteilnahme.
            Wir sitzen ja alle irgendwie im gleichen Boot dieser schrecklichen Krankheit und wer diese Forumsbeiträge liest, weiß was Sache ist.
            Uns bleibt nur die Rolle des Zusehens, Begleitens, Aushaltens! Aber unsere Lieben haben ein
            noch schwereres Los, sie müssen es durchleben.
            Ich fühle mich in diesem Forum sehr gut aufgehoben im Geiste des Zusammenhaltens und des Stärkens. Ich wünsche allen viel Kraft, denn unsere Lieben haben es verdient- obwohl nur noch Hüllen und ihrer Selbst beraubt. Sie sind halt gleich Engeln bereits in einer anderen Welt.

            Kommentar


            • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


              ich hoffe als nicht direkt betroffene werde ich auch in den kreis aufgenommen , ich arbeite in der pflege mit menschen mit behinderungen, demenz und psychiatrichen auffälligkeiten und hoffe ich kann ab und an was hilfreiches einbringen oder auch von ihnen lernen.

              Bei der Kommunikation mit "Kranken" (demenz, geistiger behinderung und co) ist es wichtig auf sehr kurze klare sätze zu achten, kein es würde wenn. um so weniger worte um so besser, zeigen und bilder können auch sehr gut helfen, schwirig wird es wenn der betroffene worte mit bildern nicht mehr verknüpfen kann...
              es kann sein das er sagt lass und das auto waschen und er meint aber lass uns duschen gehen......... es kommen andere worte heraus als die person sagt oder meint........ deshalb fühlen sie sich zurecht unverstanden und dieser zustand macht agressiv.
              wiederholen sie sich mal 10 mal und werden nicht verstandne sie ärgern sich.

              wenn sie viel zeit für die pflege haben, versuchen sie es der person selbst den waschlappen in die hand zu drücken und ihn zu führen, dies fördert auch die eigen wahrnehmung und gibt sicherheit, wenn stellen vergessen werden erinnern sie einmal dran aber nicht zwei drei viermal, denn die person wird jedesmal aufs neue auch an die erkrankung erinnert und das wehrlose gefühl........ wenn mal das gesicht nicht hundert pro sauber ist egal......man darf sich da nicht zuviel stress antun.... versuchen sie alle momente zu schaffen wo sie sich frei fühlen und minuten in denen demenz alzheimer und ko keine rolle spielen

              zieht sich der kranke falsch an, machen sie es nach und lachen sie gemeinsam, eventuell fällt auf was falsch ist und man hilft gegenseitig beim korrigieren

              Kommentar



              • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


                Guten Morgen an alle, dir für deinen Kommentar Jean Poule !
                Bedanke mich für all die Hinweise, um mit dieser Situation besser umgehen zu können.
                Wir schlittern bzw. gehen mit Riesenschritten von einer Stufe zur nächsten.
                In den letzten Tagen ist ein weiterer Abbau ihrer körperllichen und geistigen Resourcen deutlich bemerkbar. Sie schläft länger, ermüdet noch mehr- wo sie vorher nur auf Achse war, tags und nachts.
                Essen ist unwahrscheinlich anstrengend geworden. Für eine Schüssel Cornflakes wird eine Stunde gebraucht und auch das nur unter ständigem Zutun/reden.
                Verdauung desgleichen.

                An vielen Zeichen deutet sich der Abschied an.

                Ich bin jetzt schon unendlich traurig.

                Das Wissen sagt, daß es so kommen wird. Aber das Herz will es nicht hinnehmen. Ein Verlust ist so schwer zu tragen in seiner unergründlichen Endgültigkeit.
                Wie kann damit umgegangen werden.

                Alles Liebe an Euch alle

                Kommentar


                • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


                  auch aus der hospiz arbeit weiß ich wie schwer es ist trauernde, kranke und angehörige zu betreuen....

                  ich weiß es ist sehr schwer hinzunehmen einen lieben menschen gehen zu lassen,
                  erzwingen sie keine maßnahmen mehr, kämpfen sie nicht gefechte aus, sondern teilen sie liebe voll die letzten tage/wochen/ monate, besonders wenn es ersichtlich ist.

                  wenn das waschen zu anstrengend, ist. machen sie nur das nötigste, und soviel wie zugelassen... und die zeit die sie sich sparen nehmen sie für erzählungen, in den arm nehmen gemeinsam musik zuhören und co.

                  mfg jeany

                  Kommentar


                  • Re: Ganzkörperreinigung bei Alzheimerkranken


                    Guten Morgen an alle, auch Dir jeany !
                    Lese gerade alle Beiträge im Forum, die sich seit gestern Mittag angesammelt haben. Weil du als letzter nochmals darauf geantwortet hast, lieben Dank dafür.
                    Das war wieder eine anstrengende Nacht . Sowohl für Mama als auch für mich.
                    Versuche zu berücksichtigen, was du mitgeteilt hast. Ist halt manchmal in der Umsetzung nicht leicht.
                    Schönen Tag und bis auf weiteres
                    Nane

                    Kommentar