• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verwandschaft schießt gegen uns

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verwandschaft schießt gegen uns

    Ich hatte vor einiger Zeit bereits über meine Schwiegermutter berichtet.
    Nach verschiedenen Untersuchungen sieht es so aus, als hätte sie eine Art Mischdemenz - Alzheimer / vaskulär.
    Seit sie die Medikamente Axura und Mirtazapin bekommt, geht es ihr einigermaßen gut. Auch körperlich hat sie sich etwas erholt.
    Nun zu unserem Problem : Die Verwandschaft will nicht wahrhaben, daß es sich bei Schwiegermutter um eine Demenz handelt ( Sie ist doch wieder gesund... ). Ein Beispiel : Seit Jahr und Tag, bekommt sie von Ihrem Neffen das Holz für Ihren Ofen geliefert.
    Nach der Diagnose haben wir ihn darum gebeten, ihr zu sagen, er hätte dieses Mal kein Holz. Dies wär zwar eine Lüge, aber wo kein Holz ist, kann kein Feuer angezündet werden.Schließlich ist die Wohnung von Schwiegermutter mit Heizung ausgestattet. Diese Bitte wurde jedoch einfach ignoriert. Ihr wurde das Hoz geliefert und andere Verwande bringen ihr wenn wir arbeiten sind, das Holz in die Wohnung damit sie ihren Ofen anzünden kann.
    Anderes Beispiel : Seit Juli bekommt sie Essen auf Rädern in eingefrorenen Tagesrationen. Die macht sie sich zu unserer Erleichterung in der Mikrowelle warm. Wir sind froh, dass sie nicht den Herd benutzt. Nun wird ihr eingeredet, sie müsse langsam mal wieder anfangen zu kochen.
    Mein Mann wurde nun zum Betreuer seiner Mutter bestellt. Wenn die lieben Verwandten nicht endlich einsehen, was diese Krankheit bedeutet und die Gefahren ihres Handelns nicht erkennen, kann er doch aber nicht mehr die Sicherheit garantieren, für die er ja nun zuständig ist.
    Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Rat für uns hat, wie wir uns hier verhalten können !