• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schiefer Kopf bei Alzheimer

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schiefer Kopf bei Alzheimer

    Hallo,
    mein Dad ist jetzt im Heim.Am 1.5 muss er jedoch in ein anderes aufgrund zu großer Entfernung. Das denke ich ist nicht das problem. Er ist weiterhin sehr unruhig, läuft den ganzen Tag. Zum Teil stolpert er auch und fällt. Dazu hat er jetzt einen angepassten Helm und Protektoren an den O-Schenkeln. Es ist auch nie etwas ernstes passiert. Neulich war ich bei ihm, bin mit ihm gelaufen. Aber ich bin so hilflos, mir fehlen einfach die Worte. Nur sagen:Schönes Wetter draussen-finde ich irgendwie zu eintönig. Er antwortet ja auch nicht.Ich weiß einfach nicht, was ich sagen soll; zeitweise ist er auch agressiv.
    Habe jetzt mit einem Softball angefangen und er spielt damit, wenn jemand mitspielt...
    Seit kurzem hält er den Kopf schief, also entweder rechts oder links. Hat das mit Alzheimer zu tun, das "Vergessen" der Körperhaltung??

  • Re: Schiefer Kopf bei Alzheimer


    Hallo,
    welche Medikamente bekommt er denn?
    Klingt nach Nebenwirkungen von Neuroleptika, z.B. Risperdal. Hat mein Vater auch, sogar als Spätdyskinesien, also als wahrscheinlich nicht reversible Nachwirkung. Außerdem reagiert mein Vater ebenfalls mit phasenweisen Aggressionen, bei Risperdal war das äußerst heftig, aber auch jetzt bei total geringfügiger Änderung der Dosierung von Benzodiapinen, also Valium/Tavor.
    Meine Vermutung, Ihr Vater versteht sehr viel, das Sprachzentrum ist aber blockiert. Mein Vater hat von Anfang an der Demenz starke Aphasie, dennoch, als wir das Risperdal absetzten kam auch das Sprechen wieder, zwar nur ein wenig und fast alles verlernt, aber dennoch! Außerdem ist Ihr Vater falls er unter Neuroleptika steht, insgesamt "blockiert", d.h. sein ganzes Verhalten ist beeinträchtigt. Auch wenn kein Absetzen möglich wäre, sollte man nachhaken und die Medikamentenpläne einsehen und dies jedes Mal mit dem Arzt neu besprechen
    Viele Grüße, Flieder

    Kommentar


    • Re: Schiefer Kopf bei Alzheimer


      Hallo,
      mein Dad bekommt Madopar,Remenyl, ASS, Novonorm, Insulin.

      Kommentar


      • Re: Schiefer Kopf bei Alzheimer


        Sehr geehrte Rennsemmel,

        leidet Ihr Vater wirklich unter einer Alzheimer-Demenz? Madopar ist ein Medikament, welches gegen ein Parkinson-Syndrom eingesetzt wird. Dieses kann zwar spät im Verlauf auch bei einer Alzheimer-Krankheit auftreten, letztlich aber auch bei z.B. einer Parkinson-Krankheit oder verschiedenen sogenannten atypischen Parkinson-Syndromen. Bei diesen anderen Demenzursachen wäre auch die Schiefhaltung des Kopfes durchaus nicht ungewöhnlich.

        Mit freundlichen Grüßen,

        Spruth

        Kommentar



        • Re: Schiefer Kopf bei Alzheimer


          Sehr geehrte Rennsemmel,

          gerade lese ich in einem älteren Beitrag von Ihnen, daß bei Ihrem Vater der Verdacht auf eine Lewy-Körperchen-Erkrankung besteht. Eine schiefe Körperhaltung, wie die von Ihnen beschriebene kann hierbei durchaus vorkommen.

          Mit freundlichen Grüßen,

          Spruth

          Kommentar