• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ständige Unruhe

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ständige Unruhe

    Mein Vater (79 Jahre) "durchlebt" gerade das mittlere Stadium der Alzheimer-Krankheit, wird aber zunehmends unruhiger. Für die Nacht bekommt er bereits seit längerem etwas zur Beruhigung, aber tagsüber hat sich die Unruhe erst seit einigen Tagen gezeigt. Ich habe etwas über "Neurexan" gelesen; hat sonst noch jemand Erfahrungen damit? Ich glaube auch, daß er spürt, daß sich zur Zeit etwas verändert, denn er hat vermehrt Probleme mit dem Laufen, was vor ein paar Tagen noch gut war. Inkontinenz ist schon lange vorhanden und alles andere, was leider zum mittleren Stadium der Alzheimer gehört. Er hat gestern abend zu meiner Mutter gesagt, daß sie Abschied nehmen müssen. Nachdem sie ihn gefragt hat, wie er das meint, hat er deutlich gemacht, daß er wirklich DEN Abschied meint - ob er wohl mehr spürt als wir?

  • Re: ständige Unruhe


    Hallo regina,
    ich selbst habe mit Neurexan gute Erfahrungen gemacht, ebenso mit Baldrian Hetterich, Letzteren aber sehr niedrig dosiert (5 Tropfen auf ein Gläschen Tee oder Wasser). Mein Vater ist leider schon im Endstadium - völlig hilflos und ein schwerer Pflegefall.
    Wenn Ihr Vater noch in der Lage ist, sich in der beschriebenen Form mit Ihrer Mutter zu unterhalten, ist er doch wohl noch am Anfang des mittleren Stadiums? Ich wünsche Ihnen guten Erfolg mit Neurexan (nehmen Sie die Tabletten, nicht die alkoholische Lösung. Die Tabletten werden gelutscht.) und weiterhin viel Kraft.
    LG Leona

    Kommentar