• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Auf der Suche nach dem Gedächtnis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auf der Suche nach dem Gedächtnis

    (()In meiner Verzweiflung wende ich mich an das Forum, in der Hoffnung, einen Weg zu finden, feststelen zu lassen, warum ich seit Jahren unter Gedächtnisschwund leide. Ich bin 50 Jahre alt und noch berufstätig, mit der Frage wie lange das noch möglich sein wird. Das Schlimmste an meiner Geschichte ist, dass mein Gedächtnisverlust nicht wirklich ernst genommen wird. Vor etwa 8 Jahren hat es mit starken Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit, Freudlosigkeit begonnen. Diese Symptome wurden auf den beruflichen Stress zurückgeführt. Hinzu kamen Vergesslichkeit, Minderwertigkeitskomplexse. Seit ca. 6 Jahren werde ich mit Antidepresiva behandelt. Viele Symptome haben nachgelassen. Das Gedächtnis bleibt aber massiv auf der Strecke. Ich habe kaum Erinnerungen an meine Kindheit, habe Schwierigkeiten mir Dinge zu merken. Ich bin ständig auf der Suche, habe das Gefühl, nichts speichern zu können. Als frühere Musterschülerin habe ich Schwierigkeiten einfache Rechenaufgaben im Kopf zu rechnen, bei vielen Wörtern muss ich überlegen, ob ich Sie richtig geschrieben habe. Nehme an vielen Gesprächen nicht teil vor lautet Angst, mich zu outen, weil ich mich an Dinge, Orte oder Erlebnisse nicht erinnern kann. Von den Ärzten wird meine Vergesslichkeit "abgetan", in diesem Alter sei z. B. Alzheimer eher unwahrscheinlich bzw. nicht zu diagnostizieren. Nun zu meinen wichtigsten Fragen: Hat jemand Erfahrungen mit einer Memory-Klinik bzw. Gedächtnis-Ambulanz? Benötige ich hierfür eine Überweisung meines Hausarztes oder eines "Spezialisten"? Werde ich auf meinen Wunsch hin untersucht?
    Für die Antworten danke ich schon hier.
    Gruß
    Fokus


  • Re: Auf der Suche nach dem Gedächtnis


    Hallo Fokus,

    besorgen Sie sich einen Überweisungsschein vom Hausarzt für eine
    Gedächtnisambulanz, eine PIA ( Psychiatrische Institutsambulanz ) oder einen niedergelassenen PSCHIATER. Klarheit ergibt eine MRT. Eine mögliche ,
    vorhandene Depression sollte abgeklärt werden. Die bestehende antidepressive Therapie muss dringend überprüft werden. Ein Facharzt für Psychiatrie wird Ihnen helfen Können.
    Alles Gute
    Ischwalm

    Kommentar


    • Re: Auf der Suche nach dem Gedächtnis


      Hallo Fokus,
      lesen Sie auch bitte die Beitäge:
      -Die Grundlagen der Demenzbehandlung und
      -Alzheimer Demenz - Die Rückwärtsentwicklung des Menschen.

      Zum Verstehen gedacht und als Check-Liste für einen Handlungsbedarf.

      LG
      Ischwalm

      Kommentar