• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Medikamente und Dialyse

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Medikamente und Dialyse

    Bei einer Angehörigen von mir wurde leider vor einem Jahr Alzheimer diagnostiziert. Leider wurde jetzt zusätzlich noch eine chronische Niereninsuffizienz festgestellt, d.h. es kommt noch die Dialyse dazu. Der Shunt soll so schnell wie möglich gelegt werden. Meine Frage wäre jetzt, wie das mit den Medikamenten während der Dialyse ist. Momentan erfolgt die Behandlung mit dem Medikament Reminyl, morgens und abends 8mg. Wird bei der Dialyse das Medikament ebenfalls mit rausgewaschen? Muss eventuell die Dosierung geändert werden, oder muss man das Medikament zu anderen Zeiten nehmen? Über Antworten würde ich mich freuen!

    Karen


  • Re: Medikamente und Dialyse


    Hallo,

    der Dialysearzt wird diese Fragen alle beantworten.
    Ich würde alle Fragen aber schon vorher abklären, falls eine Umstellung der Medikamente nötig wird.
    Auch muß die Ernährung angepaßt werden, bestimmte Nahrungsmittel dürfen nicht mehr in großer Menge gegessen werden, z. B. Bananen.
    Der Hausarzt unserer Dialysepatienten hält grundsätzlich Rücksprache mit dem Dialysearzt, da er einfach auf Nr. sicher gehen möchte.
    Lb Gruß
    Wildrose

    Kommentar


    • Re: Medikamente und Dialyse


      Also es ist wohl so, dass Medikamente die während der Dialyse verabreicht werden, oft an Effektivität verlieren. Wir haben es jetzt so eingerichtet, dass morgens und abend das Reminyl verabreicht wird und die Dialyse neuerdings mittags durchgeführt wird. Das klappt ganz gut und wir müssen die Medikamente nicht umstellen.

      Kommentar


      • Re: Medikamente und Dialyse


        Mein Vater geht schons eit mehr als 14 Jahren regelmäßig zur Dialyse. Bei ihm wurde vor gut einem Jahr auch Alzheimer festgestellt. Da ja die Dialyse schon vorher gemacht wurde, wurden natürlich die Medikamente dementsprechend verordnet. Allerdings stelle ich mir immer wieder dieselbe Frage , wie sie.Am Anfanbg, als er es meinem Vater noch besser ging, wurde er immer nach der Dialyse agressiv. Meine Meinung nach, weil die Medikamente nichtmehr wirkten. Er ging immer so gegen 17Uhr und bekam die Medikamente dreimal täglich. Die letzten vor der Dialyse. Was mir sehr unlogisch vorkam. Laut des Arztes gibt es aber Medikamente , die sofort wirken und nicht wieder ausgewaschen werden. Wie aber meine Vorgänger schon sagten, wird das der Dialysearzt wissen und dementsprechend verordnen. Lassen sie es auf sich zukommen...

        Kommentar