• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

medikamentöse Behandlung von vaskulärer Demenz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • medikamentöse Behandlung von vaskulärer Demenz

    Sehr geehrter Herr Spruth,

    vielen Dank für Ihre hilfreichen Antworten auf die zahlreichen Fragen im Alzheimer-Forum. Ich habe eine Menge gelernt, muss aber ein Thema noch einmal aufgreifen, auf das ich bislang keine Antwort gefunden habe. Vielleicht war die Frage nicht deutlich genug gestellt: Mein Vater (78) hat vaskuläre Demenz (das Kurzzeitgedächtnis ist so gut wie weg und er spricht kaum noch). Jetzt soll er mit Ebixa behandelt werden, das aber meines Wissens nur für mittleres und spätes Stadium von Alzheimer zugelassen ist. Außerdem nimmt er Reminyl. Macht es Sinn, Ebixa bei vaskulärer Demenz einzusetzen (zumal es sich ja um ein sehr teures Medikament handelt). Und macht die Kombination von Reminyl und Ebixa Sinn?

    In Erwartung Ihrer Antwort verbleibt mit freundlichen Grüßen Irish