• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Häusliche Pflege der Mutter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Häusliche Pflege der Mutter

    Hallo zusammen


  • Re: Häusliche Pflege der Mutter

    Huch... Wo ist denn mein langer Text hin?

    Kommentar


    • Re: Häusliche Pflege der Mutter

      OK, dann hier nochmal. Meine Mutter ist 73 und inkontinent. Leider lässt sie sich nicht richtig helfen. Ihre nassen Inkontinenz Einlagen möchte sie permanent nutzen, ohne sie zu waschen. Auch ihr Nachthemd wird selten gewechselt. Duschen tut sie höchstens einmal die Woche. Wenn ich die Betteinlage nehme und wasche (sie wohnt allein in ihrer Wohnung), wird sie sauer und schreit mich an. Sie ist sehr herrisch, stur und starrsinnig. Momentan weiß ich noch nicht wirklich, wie ich ihr weiter helfen kann...
      liebe Grüße, Lissa

      Kommentar


      • Re: Häusliche Pflege der Mutter

        Hallo LissaMe, ohje, das hört sich nicht gut an. Schmerzvoll zu sehen, wie sich ein Mensch verändert - deine Mama war nicht immer so - oder? Ich habe einen Tipp für dich! 24-Stunden-Pflege für zuhause. Bei meiner Oma war es vor kurzem so. Meine Mutter hat es kommen sehen und sich rechtzeitig informiert. Sie hat eine Vermittlungsagentur für polnische Pflegekräfte gefunden, die sie super beraten und auch über mögliche Fördermöglichkeit informiert hat.
        Die beiden Damen, die meine Oma pflegen, sprechen deutsch und haben eine sehr verbindliche und herzliche Art. Ich habe das Gefühl, dass es meiner Oma richtig gut tut und sie blüht richtig auf. Wichtig war uns auch, dass die Damen nicht ausgebeutet werden und ordentlich angemeldet sind.
        Zuletzt geändert von Die Redaktion; 13.02.2020, 11:49. Grund: Link entfernt, Werbung

        Kommentar