• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Welche Alltagshilfen sind zu Empfehlen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Alltagshilfen sind zu Empfehlen?

    Guten Tag,
    mein Schwiegervater (79) hatte Letztens einen kleinen Sturz in unserer Einfahrt. Nach einer kleinen und gut verlaufenden OP, brauchen wir jetzt wo er aus dem Krankenhaus kommt eine Gehilfe? Die aus dem Krankenhaus dürfen wir leider nicht mit nehmen und eine über die Krankenkasse dauert zu lange. Jetzt bin ich hierauf gestoßen. Ein geh stock wäre deutlich besser als ein Rollator. Wann ist welches Hilfsmittel besser geeignet? Also ganz ohne Gehilfe ist er etwas Wackelig auf den Beinen, reicht ein Stock`?

    Möchte mir hier noch unabhängige Meinungen einholen.


  • Re: Welche Alltagshilfen sind zu Empfehlen?

    Ich denke das kann man nicht unbekannterweise beantworten.
    Wenn dein Vater sehr wackelig ist und auch das Gleichgewicht verliert, dann stützt der Stock ja nur eine Seite, was ist wenn er zur anderen ins Schwanken kommt, oder sogar auf den Stock fällt?

    Bei einem Rollator muss man aufpassen dass er sich nicht vollkommen daran gewöhnt, obwohl er noch gut gehen kann.
    Er sollte dann auch das normale Gehen weiter trainieren, damit sich die Muskulatur nicht nachteilig verändert.
    Wenn er nicht mehr ohne Hilfe gehen kann und generell wacklig ist, dann wäre eine Gehhilfe auf jeden Fall sicherer als ein Stock, der nur begrenzt Sicherheit geben kann.
    Dem steht aber oft entgegen dass viele Männer eine Gehhilfe ablehnen und lieber den unsicheren Stock wählen, weil der einfach ein besseres Bild abgibt, nicht so gebrechlich wirkt.

    Was sagen denn die im KH, die müssten ja gut einschätzen können was besser wäre, oder hat er einen Physiotherapeuten, die haben meist ein gutes Gespür für das was angebracht ist weil sie nah am Patienten dran sind?

    Kommentar


    • Re: Welche Alltagshilfen sind zu Empfehlen?

      Das kann man tatsächlich nicht so pauschal beantworten. Wie sieht es denn mit der physischen Verfassung deines Vaters aus, wie fit und mobil ist er momentan? Und welche Operation hatte er hinter sich?

      Ein Gehstock ist eigentlich eine Gehhilfe für noch etwas fittere, da ja nur einseitig die Arme gestützt werden. Wenn man etwas wackeliger unterwegs ist, eignet sich auf jeden Fall ein Rollator. Die Stabilität und Mobilität ist damit auf jeden Fall gewährleistet und Stürze können vorgebeugt werden.

      Allerdings gibt es auch noch andere Gehhilfen die vielleicht für deinen Vater in Frage käme, so zum Beispiel ein Gehbock, welcher besonders stabil ist, dafür aber nicht sehr viel Mobilität erlaubt. Auch Armkrücken oder Gehstöcke mit 3 oder 4 Füßen sind überlegenswert. Eine Übersicht über verschiedene Gehhilfen kannst du dir beispielsweise hier machen.
      Zuletzt geändert von Die Redaktion; 01.07.2019, 14:36. Grund: Werbelink entfernt

      Kommentar

      Lädt...
      X