• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pflegekostenerhöhungsbegehren $9 HeimG

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pflegekostenerhöhungsbegehren $9 HeimG

    Bei der Zuzahlung von Heimkosten wurden für 2013 durch ein Heim, in dem sich meine Mutter befindet, ein Erhöhungsbegehren gestellt. Grundsätzlich nichts einzuwenden. Bei den Voraussetzungen hat es das Heim aber nicht so genau. Ist es meiner Auffassung richtig, dass bei Festleghung der Tagessätze oder Monatsbeträge die kosten gemäß eines Umlagemaßstabes auf die Soll- Belegungszahl des Heimes auszulegen ist? Das Heim nimmt aber den Umlegemaßstab auf Basis der durchschittlichen Auslastung, welcher um 30% niedriger ist?! Meiner Auffassung nach wird damit das unternehmerische Risiko auf die Istbewohne umgelegt und das heim hat gar kein Interesse an Auslastung, da es so seine Marge sichern kann?! Gibt es für die Umlagemethodik irgend eine für das Heim verbindliche Richtlinie? Der Vorgang wiederholt sich schon zum zweiten Mal, zuletzt vor einem Jahr bei der Investitionskostenerhöhung. Zahle zur Zeit für meine Mutter nur unter Vorbehalt! Bin dankbar für jeden Hinweis.