• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Allergieausschlag und Knubbel unter der Haut am Hals

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allergieausschlag und Knubbel unter der Haut am Hals

    Hallo zusammen,

    ich war gestern beim Arzt aufgrund eines kleinen Haut Ausschlages im Gesicht, der langsam größer wurde.

    Hier wurde festgestellt, dass es eine allergische Reaktion ist, jedoch unbekannt wovon. Behandel ich jetzt mit einer Cortisol-Salbe.

    Zeitgleich mit diesem Ausschlag ist mir jedoch auch ein Knubbel unter der Haut einseitig am Hals aufgefallen, der etwas schmerzempfindlich ist. Leider hatte ich vergessen das beim Arzt mit anzusprechen und mache mir hier jetzt größte Sorgen.

    kann dieser Knubbel eventuell mit diesem allergischen Ausschlag zusammenhängen?

    Solle ich deswegen lieber direkt nochmal zum Arzt oder erst mal abwarten bis der Ausschlag abgeklungen ist und dann schauen ob dieser Knubbel immer noch da ist?
    Bisher habe ich ihn seit ca. zwei Tagen und ich meine über die letzte Nacht ist er noch ein wenig größer geworden aber bin mir nicht sicher.

    ich hatte auch kürzlich erst Antibiotika genommen, kann Diese Schwellung am Hals vielleicht auch davon kommen?

    vor ab schon mal vielen Dank für euren Rat und Hilfe.

    Liebe Grüße Thomas


  • Re: Allergieausschlag und Knubbel unter der Haut am Hals

    Zitat
    ich hatte auch kürzlich erst Antibiotika genommen, kann Diese Schwellung am Hals vielleicht auch davon kommen?
    Nein !
    -------------------------------------------------------------------
    Frage:
    welcher Arzt hat eine allergische Reaktion beurteilt ?
    Aus welcher Diagnose heraus ?
    -------------------------------------------------------------------
    Frage:
    Sie hatten eine Antibiotikatherapie !?
    Mit welchem Hintergrund ?
    Was war der Anlass dafür ?
    -------------------------------------------------------------------
    Die Schwellung am Hals könnte auf einen
    geschwollenen aktiven Lyphknoten hinweisen.

    Das kann auch mitunter Schmerzen, Druckempfinlichkeit
    u. sehr variable Konsistenz von weich, schwammig bis
    hart beinhalten.
    Eine Immunantwort vor Ort.
    ---------------------------------------------------------------------
    Deshalb auch die Frage mit der Antibiothikatherapie !
    --------------------------------------------------------------------
    Insgesamt sollte hier alles abgeklärt werden,
    vor allem die Vorgeschichte !
    MfG

    Kommentar

    Lädt...
    X