• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erdnussallergie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erdnussallergie

    Guten Tag,

    bei unserem Sohn (13 J.) wurde via Blutuntersuchung eine sehr starke Erdnussallergie festgestellt. Er muss auch immer ein Notfallset mit sich führen. (Mit ca 5 Jahren hatte er die erste Reaktion in Form eines sehr ausgeprägten Exanthems nach dem Verzehr einer geringen Menge eines Erdnusskekses).

    Heute habe ich zufällig festgestellt, dass er seit Wochen Nussriegel verzehrt, die gemahlene Erdnüsse enthalten - ohne erkennbare Reaktion!!
    (Selbstverständlich hatten wir die Inhaltsstoffe zuvor durchgelesen, aber aus nicht nachvollziehbaren Gründen die Erdnüsse überlesen). Mir ist vor Schreck fast das Herz stehen geblieben.

    Wie ist das zu erklären? Hat sich vielleicht seine Sensibilität verringert oder wirkt die möglicherweise geringe Menge Erdnüsse (keine Mengenangabe) desensibilisierend?? Sollte er zukünftig besser auf des Verzehr dieser Riegel verzichten?

    Herzlichen Dank für Ihre Antwort


  • Re: Erdnussallergie

    Es kann sein, das Ihr Sohn etwas sensibilisiert ist, es kann aber auch sein, dass er nur auf bestimmte Nüsse allergisch ist.
    Sie sollten gezielt den behandelnden Arzt darauf ansprechen. Es spricht ja auch nichts dagegen unter stationärere Bedingungen oder unter Aufsicht nochmal einen expliziten Provukationstest zu machen.
    Bis das geklärt ist, würde ich zumindest auf die Riegel verzichten oder deutlich reduzieren.

    Kommentar