• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Asthma und Ungezieferspray

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asthma und Ungezieferspray

    Guten Tag,

    bei mir wurde vor einigen Monaten nach einem Atemwegsinfekt Asthma Bronchiale festgestellt. Ich hatte, bzw habe öfters das Gefühl, die Luft erreicht Bereiche meiner Lunge nicht, bzw ihr Volumen ist geringer. Mit dem Ausatmen habe ich keine spürbaren Probleme. Allerdings oft ein Schleim-Gefühl im Hals, dieser ist allerdings kaum abhustbar. Ich nehme Flutiform. Salbutamol scheint bei mir nicht gut zu wirken (sehr kurz nur, danach Verschlimmerung)

    Bei einem Notafnahmebesuch wegen akuter Atemnot (hatte wegen Wadenschmerz Embolie im Hintekopf), war der D-Dimer Wert aber im Normalbereich, allerdings CK-Wert etwas erhöht.

    Nun habe ich mitbekommen, wie meine Vermieterin/ Mitbewohnerin im Flur des öfteren großzügig Ameisenspray sprüht. Keine kurzen Sprühstöße, sondern ziemlich lange, bis kleine Pfützen auf dem Boden sind. Gelüftet wird dabei wohl nicht.

    Ich habe die Sorge, dass meine Atemverschlechtungen in letzter Zeit (oft wenn ich mich länger in meine Wohnung aufhalte, damit zutun haben könnten).
    Bzw. dass dieser Dampf, der evtl. aus dem unbelüfteten Flur in meine Wohnung ziehen könnte, bestimmt nicht gesund ist.

    Vermieterin hat aber wohl ihren Arzt gefragt. Der sagt, da zieht nichts in meine Wohnung und das alles wäre total unbedenklich....der Aussage traue ich aber nicht ganz.

    Über Ihre Einschätzung würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank!

  • Re: Asthma und Ungezieferspray

    Hallo,

    grundsätzlich ist es so, dass Asthmatiker auf Gerüche, Dämpfe, Rauch, chemische Stoffe empfindlicher reagieren als Lungengesunde.
    Deshalb ist es durchaus möglich, dass das Spray Sie hinsichtlich Ihres Asthmas belastet weil Sie zumindest durch den Flur gehen um Ihre Wohnung zu erreichen.
    In wie weit Sie das noch in der Wohnung beeinflusst vermag ich hier nicht zu sagen. Eine Möglichkeit einer Verschlechterung in der Wohnung kann auch durch eine Allergie begründet sein. Liegt bei Ihnen eine Allergie vor, z.B. gg. Hausstaubmilben, Schimmelpilze?
    Dies sollten Sie bei Ihrem behandelnden Lungenfacharzt abklären lassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dipl. med. Thomas Hagen

    Kommentar