• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lebensmittelallergie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lebensmittelallergie

    Hallo,

    hinter mir liegt ein Hauttest, um Allergien zu diagnostizieren. Anfangs sollte mir zudem noch Blut abgenommen werden, allerdings klappte dies nicht (offensichtlich danebengestochen) und mein Kreislauf spielte nicht mehr ganz mit, sodass ich die Blutabnahme auf ein anderes Datum verschob. Der Hauttest beinhaltete im Anschluss auf dem einen Arm Pollenallergene sowie Tierhaare und Schimmelpilze und auf dem anderen Arm diverse Lebensmittel-Allergene. Nach 15 Min bildete sich eine dicke Quaddel bei Sellerie und bei Soja. Soja hatte ich ohnehin sehr stark im Verdacht.
    Der Arzt meinte, durch das Gespräch zuvor würde sich die Allergie bestätigen. Ich fragte, ob der Bluttest nun überhaupt noch Relevanz hätte bzw. neue Erkenntnisse bringen würde und er verneinte, woraufhin ich den Termin absagte.
    war das die richtige Entscheidung oder sollte ich den Bluttest zwingend machen?

    vielen Dank!

  • Re: Lebensmittelallergie

    Ich würde zunächst eben dann auf die gefunden Auslöser so gut als möglich verzichten. Sollten dennoch weiterhin Probleme auftreten, dann kann man immer noch einen Bluttest machen.

    Kommentar


    • Re: Lebensmittelallergie

      Hallo,

      eine Allergiediagnostik besteht immer aus mehreren Komponenten.
      Am Wichtigsten ist die Anamnese, d.h. das Gespräch mit dem Patienten mit den Hinweisen, die dieser auf seine Allergie geben kann (zeitliche Zusammenhänge, Kontakte mit Allergenen, etc.)
      Daraufhin erfolgt ein Pricktest (Hauttest) mit Standard-Allergenen sowie den besonderen Allergenen, die durch das Gespräch eruiert werden konnten.
      Zeigt sich hier bereits eine Hautreaktion, die die im Gespräch vermuteten Allergien bestätigen, kann man diese nochmals durch den Bluttest vollständig absichern.
      Stimmt jedoch ohnehin Anamnese und Ergebnis des Pricktests überein, kann aus meiner Sicht auch auf den Bluttest verzichtet werden.
      Sollten später weitere Probleme oder Unsicherheiten auftreten, kann dieser dann noch nachgeholt werden

      Mit freundlichen Grüssen

      Dipl. med. Thomas Hagen

      Kommentar


      • Re: Lebensmittelallergie

        Ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

        Den Bluttest hatte ich doch noch nachgeholt - mit negativen Befunden. Ich verzichte dennoch auf die im Pricktest bestätigten Allergene, da ich definitiv darauf reagiere. Nach Nachfrage bei meinem Bäcker bestätigte sich sogar, dass in sämtlichen Brötchen Sojamehl verwendet wird... erklärte auch einiges.

        Muss ich auch Sojalecithin komplett meiden?

        Vielen Dank schon jetzt!

        Kommentar