• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Asthma und Tauchen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asthma und Tauchen

    Hallo,

    ich bin selbst Asthma Patient und tauche seit vielen Jahren ohne Probleme oder Zwischenfälle.
    Nun steht mein Urlaub kurz bevor weshalb ich wieder eine TTU gemacht und bekommen habe.

    Einen Tag später bin ich auf eine Publikation gestoßen welche mich in einem Punkt verwirrt hat weshalb ich hier an dieser Stelle mal nachfragen möchte was es damit auf sich hat.

    „...Ein Patient mit kontrolliertem Asthma nach GINA kann Tauchen: Folgende Kriterien definieren ein „kontrolliertes Asthma“: Asthmasympto*me tagsüber 2mal oder seltener pro Wo*che. Keine nächtlichen Asthmasympto*me. Keine Einschränkung der Aktivitäten. Verwendung von LABAs 2mal oder selte*ner pro Woche. Lungenfunktion normal (FEV1 größer 80% v. Sollwert) . Keine Exacerbationen. Alle angegebenen Krite*rien müssen erfüllt sein…“

    Am Ende des Berichts steht:

    „…Die Anwendung von Leukotrienantagonisten (z.B Montelukast) und/oder LABAs (z.B. Formoterol) bzw. SABAs (z.B. Salbutamol) vor einem Tauchgang ist anzuraten.“

    Nun ich selbst bin Asthmatiker unter Dauermedikation von Montelukast und Formoterol steht. Die TTU habe ich jedoch dennoch vom Arzt erhalten. Wie kann/soll ich das jetzt verstehen?
    Ist vom Tauchen nun abzuraten oder ist es in Ordnung?

    Meine Lungenfunktion ist in allen Werten bei mindestens 99% des Sollwertes. Ich bin dauerhaft Tags und Nachts beschwerdefrei, mit geht es nur darum dass in dem Artikel steht dass ein Tauchen mit kontrolliertem Asthma möglich ist aber nicht bei Einnahme von Formoterol, mein Asthma ist aber durch Formoterol überhaupt kontrolliert.

    Vielen Dank für einen entsprechenden Hinweis.

  • Re: Asthma und Tauchen

    Hallo,

    Tauchen ist als gut eingestellter und kontrollierter Asthmatiker durchaus in Ordnung.
    Tauchtauglichkeitsbescheinigungen sollten jedoch für Asthmatiker nur für je ein Jahr ausgestellt werden um eine regelmässige Kontrolle und Einschätzung zu gewährleisten.

    Wichtig für den Tauchgang und zur Beantwortung Ihrer Frage ist, dass falls vor Tauchgang eine Einnahme eines kurzwirksamen Sprays (SABA) z.B. Salbutamol als Notfallspray notwendig !! ist, wegen akuter Einschränkungen/Verschlechterungen, dann ist von einem Tauchgang unbedingt abzuraten, da Tauchen für den Organismus anstrengend ist und so ein Bronchospasmus ausgelöst werden kann.

    Wenn Sie ein gut eingestellter Asthmatiker sind, ohne Beschwerden, mit regelmässiger Asthmamedikation und ohne akute Probleme spricht nichts gegen den Tauchgang.

    Mit freundlichen Grüssen und weiterhin viel Freude bei diesem Sport/Hobby

    Dipl. med. Thomas Hagen

    Kommentar