• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hyposensibilisierung trotz Gürtelrose?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hyposensibilisierung trotz Gürtelrose?

    Hallo,

    Sei ungefähr 1,5 Jahren mache ich eine Hyposensibilisierung gegen Gräser- und Baumpollen. Nächste Woche wäre der Abstand zur vorigen Spritzen 6 Wochen. Gestern wurde bei mir nun eine Gürtelrose diagnostiziert.

    Meine Frage:
    Kann ich die Spritzen trotzdem bekommen? Letztes Mal wurde ich schon wegen einem banalen Schnupfen wieder nach Hause geschickt!?
    Denn wenn ich nicht innerhalb von 4 bis 6 Wochen Zeitabstand gespritzt werde, war ja alles umsonst...so ist zumindest meine Info, oder?

    Viele Grüße
    sunbeam

  • Re: Hyposensibilisierung trotz Gürtelrose?

    Hallo,

    auf Grund der Gürtelrose würde ich empfehlen die Hyposensibilisierung zu pausieren.
    In der Regel kann nach einer längeren Pause (max. Pause variiert je nach Allergenlösung/Firma) wieder fortgesetzt werden in dem man 1-2 Dosierungsstufen im Schema nach hinten geht.
    D.h. es wäre nicht alles umsonst sondern lediglich verzögert.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thomas Hagen

    Kommentar