• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Halsschmerzen durch Allergie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Halsschmerzen durch Allergie?

    Hallo, Ich bin 34 Jahr alt, habe Bronchialasthma und bin Allergikern auf Gräser,Pollen, Hausstaubmilben und katzenhaare und ein wenig auf hundehaare ( oder eben den Speichel) Nun zu meiner Frage, gestern morgen haben wir unseren neuen Hund abgeholt auf den ich mich natürlich testen lassen habe mit positiven Ergebnis! Ich hatte gestern den ganzen Tag keine Probleme und als ich heute morgen zur Arbeit ging hab ich auf einen Schlag Halsschmerzen bekommen kann das vom Hund kommen? Aber es sind eben nur Halsschmerzen mit geschwollenen Lymphknoten am Hals, nichts weiter! Hatte letzte Woche immer mal wieder Halsschmerzen denke das es von der Pollenallergie kommt, habe nämlich die ganze Woche keine Cetericin genommen um zu sehen ob ich auf den Hund reagiere! Ich von jetzt total verunsichert ob es von den Hund kommen kann? Mir müsste doch die Nase oder die Augen laufen oder gib es das, das es nur halsschmerzen sind? Ich hoffe auf einen guten und schnellen Rat! Lg Muna


  • Re: Halsschmerzen durch Allergie?

    Hallo Muna,

    Ihre Aussage bzgl. Ihrer Testung auf den Hund verstehe ich nicht ganz. Im medizinischen Sprachgebrauch spricht man bei positivem Ergebnis, dass Sie auf den Hund allergisch reagiert haben und daher eigentlich die Empfehlung dann ist, sich keine Hund anzuschaffen.

    Darüber hinaus ist die Art der Testung auf Hund entscheidend. Mit einem Prick- oder RAST Test kann nur allgemein getestet werden ob man auf Hund reagiert. Eine erfolgreichere Methode ist der s.g. Reibtest mit Hundehaar von dem jeweiligen Hund.
    Patienten, die auf Hunde allergisch reagieren empfiehlt man zuweilen sich verschiedene Rassen z.B. in einem Tierheim auszusetzen. Darüber hinaus versucht man solchen Allergikern z.B. durch Züchtung spezieller Rassen entgegen zu kommen. In der Regel kreuzt man Pudel mit verschiedenen Rassen wie z.B. den Labradoodle, diese Hunde verlieren zumindest entscheidend weniger Haare als andere Hunderassen.
    Diese Hinweise sollte man zumindest vor dem Kauf eines Hundes beachten.

    Ob Ihre Halsschmerzen jetzt damit zu tun haben, kann man hier in diesem Forum sicher nicht klären, da viele andere Umstände wie z.B. Infekt, Unterkühlung, Schnarchen ebenfalls zu Halsschmerzen führen können.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thomas Hagen

    Kommentar


    • Re: Halsschmerzen durch Allergie?

      Hallo Herr Hagen, Oh da ist mir ein Fehler unterlaufen, ich meinte der Prick Test war für mich positiv also ich hab nicht reagiert... sorry! Wir haben uns einen Goldendoodle mini geholt, ich habe mich sehr lange mit dem Thema auseinander gesetzt Wenn ich auf den Hund reagieren würde, hätte ich das doch sofort getan oder? Nicht erst nach 2 Tagen? Den Reibetest hab ich jetzt selber noch mal gemacht, wobei ich mir nicht sicher bin ob ich das richtig gemacht hab?! Hab meine Unterarminnenseite ca 10 min am Hundi gerieben. Keine Reaktion! Ich denke mal das meine Halsschmerzen nicht vom Hund kommen und ich wahrscheinlich krank werde. Oder? Lg Muna und vielen Dank für Ihre Antwort

      Kommentar


      • Re: Halsschmerzen durch Allergie?

        Achso das hab ich vergessen.. Es wurde ein Prick Test mit den Haaren von unseren eigenen Welpen gemacht! Auf unseren Hund hab ich überhaupt nicht reagiert und auf Hund allgemein hab ich etwas reagiert!

        Kommentar



        • Re: Halsschmerzen durch Allergie?

          Hallo, ich habe auch eine Frage bei mir wurde ebenfalls ein Test am Arm (mir Raster Zeichnung) durchgeführt. Bei beiden HNO Ärzten sind Frühblüher. Und Gräser angeschlagen. Einer der Ärzte nahm zusätzlich Blut ab, um es auf eine Reaktion mit Ammoxicillin zu testen. Darauf habe ich als Kind sehr heftig mit Luftnot reagiert. Die Arzthelferin meinte heute am Telefon, dass ich laut Blutabnahme weder auf das Antibiotikum noch auf sämtliche Pollen reagiere.
          kann das trotz Erfahrung aus der Kindheit + 2 bestätigter Hauttest (Gräser und Frühblüher) sein?

          Kommentar