• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schrauben im Knie. Nickelallergie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schrauben im Knie. Nickelallergie?

    Hallo,

    hatte vor 10 Wochen eine Knie-Op. Seitdem habe ich 2 Schrauben im Knie und seit ca. 3 Wochen Ausschlag im Gesicht und am Hals (rote juckende Stellen). Kann dies eine Nickelallergie sein? Beim KH habe ich schon angerufen. Die fordern jetzt die Chargennummer beim Hersteller an, ob vllt. Nickel enthalten ist. Nickelallergie ist doch eine Kontaktallergie. Kann der Ausschlag vom Knie kommen?? Vielen Dank für Ihre Antwort!


  • Re: Schrauben im Knie. Nickelallergie?


    Hallo,

    zuerst einmal sollten Sie die Ergebnisse des KH abwarten, ob überhaupt Nickel in den Schrauben enthalten ist. Üblicherweise werden mittlerweile bei solchen OPs keine Teile verwendet, die Nickel enthalten.
    Sie haben nicht geschrieben, ob bei Ihnen bereits eine Nickelallergie diagnostiziert wurde. GGf. sollten Sie einen solchen Test machen lassen.
    Aus der Erfahrung ist es i.d. Regel so, dass ein wie von Ihnen beschriebener Ausschlag nicht durch eine Nickelallergie entsteht, da dies eher im örtlichen Bereich des Nickelkontakts entsteht, z.B. am Bauch bei Kontakt zu z.B. Jeansknöpfen.
    Haben Sie evtl. Medikamente (Entzündungshemmer/Schmerzmittel) erhalten, die Sie seit der Operation nehmen.
    Häufig entsteht als Nebenwirkung von Medikamenten ein von Ihnen beschriebener Ausschlag oder auch als Folge von Stress (Exanthem) wie er häufig durch Operationen ausgelöst wird.
    Sollte sich keine Besserung einstellen würde ich Ihnen empfehlen den Ausschlag auf jeden Fall zu fotografieren und einen Hautarzt aufzusuchen.
    Mit freundlichen Grüssen
    Thomas Hagen

    Kommentar