• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krank durch Brustimplantate ?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krank durch Brustimplantate ?

    Hallo, bin mitte 40 und seit 3 Jahren sehr krank.
    Habe ständigen Schwindel, Hitzewallungen, chronische Erschöpfung, häufige starke Kopfschmerzen, Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Herzrasen mit Angstzuständen und dem Gefühl dass ich kurz vorm Herzinfarkt stehe...usw.
    Ich quäle mich nur noch in die Arbeit und hoffe dass der Tag schnell vergeht, dass ich mich daheim auf die Couch legen kann.
    Ich war vorher mega-aktiv und kerngesung, keine Allergien, kein nix.
    Ich habe vor 8 1/2 Jahren Silikonimplantate bekommen und stelle mir nun die Frage, ob mein Zustand evtl. damit zusammenhängen kann, weil kein Arzt die Ursache findet.
    Ich habe schon einen Ärztemarathon hinter mir ( Allergologe, Gynäkologe, Kardiologe, Neurologe, Schwindelambulanz, HNO-Arzt, Augenarzt usw.)

    Bin total am Verzweifeln, weil ich absolut keinerlei Lebensqualität mehr habe. Trotzdem gebe ich mich nicht geschlagen und suche nach der Ursache, schließlich will ich diesen Zustand so schnell wie möglich beenden.

    Kann mir irgendjemand einen Rat geben, bzw. hat schon mal von sowas gehört in Verbindung mit Implantaten !!!
    Habe übrigend implies der neuesten Generation, also mit vernetztem Silikongel und doppelwandig.

    Ganz liebe Grüße
    mmc

  • Re: Krank durch Brustimplantate ?

    Hallo,

    ich kenne mich mit solchen Implantaten leider nicht aus aber ich würde die Implantate zumindest kontrollieren lassen.
    Man MUSS zumindest das als Ursache ausschließen!!!
    Mein Exmann ist in der Produktion von Brustimplantaten aber das bringt mich auch nicht zu einer anderen Antwort

    Ansonsten wäre evtl. die Möglichkeit gut, sich in einer reine Klinik für Diagnostik vorzustellen. Dort word man solange auf den
    Kopf gestellt bis man zumindest eine konkrete Antwort auf das Problem gefunden hat.
    Die DKD in Wiesbaden wäre z.B. eine solche Klinik.

    Vorrangig und das hätten Ihnen auch schon die Mediziner bei denen Sie bisher waren sagen müssen, sollten die Implantate unbedingt kontrolliert werden!
    Alles Gute und viel Erfolg.

    Katzenauge

    Kommentar


    • Re: Krank durch Brustimplantate ?

      Hallo, Der Beitrag ist schon etwas älter sehe ich aber mich würde interessieren wie es dir geht und ob du die brustimplantate hast raus nehmen lassen? Lg

      Kommentar


      • Re: Krank durch Brustimplantate ?

        hallo ich habe die gleichen beschwerden schon seit ich meine brustimplantate habe mit tendenz, dass es immer schlimmer wird . ich habe seit 13 jahren die implantate und habe bislang das nicht damit in verbindung gebracht ... ich habe ueberlegt als es mir wieder so schlecht ging seid wann ich das habe - und da ist mir sofort es wie schuppen von den augen gefallen ! ich habe sofort recherchiert hauptsaechlich auf englischsprachigen seiten - da ist mir dann ganz schlecht geworden als ich das gelesen habe!! ich habe mir sofort einen termin gemacht bei einem plastischen chirurgen von dem ich glaube, dasd er mir alles inkl kapsel explantiert - google mal nach dr. kolb und silicon desease - sie hat auch ein englischsprachiges buch geschrieben
        Hallo, bin mitte 40 und seit 3 Jahren sehr krank. Habe ständigen Schwindel, Hitzewallungen, chronische Erschöpfung, häufige starke Kopfschmerzen, Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Herzrasen mit Angstzuständen und dem Gefühl dass ich kurz vorm Herzinfarkt stehe...usw. Ich quäle mich nur noch in die Arbeit und hoffe dass der Tag schnell vergeht, dass ich mich daheim auf die Couch legen kann. Ich war vorher mega-aktiv und kerngesung, keine Allergien, kein nix. Ich habe vor 8 1/2 Jahren Silikonimplantate bekommen und stelle mir nun die Frage, ob mein Zustand evtl. damit zusammenhängen kann, weil kein Arzt die Ursache findet. Ich habe schon einen Ärztemarathon hinter mir ( Allergologe, Gynäkologe, Kardiologe, Neurologe, Schwindelambulanz, HNO-Arzt, Augenarzt usw.) Bin total am Verzweifeln, weil ich absolut keinerlei Lebensqualität mehr habe. Trotzdem gebe ich mich nicht geschlagen und suche nach der Ursache, schließlich will ich diesen Zustand so schnell wie möglich beenden. Kann mir irgendjemand einen Rat geben, bzw. hat schon mal von sowas gehört in Verbindung mit Implantaten !!! Habe übrigend implies der neuesten Generation, also mit vernetztem Silikongel und doppelwandig. Ganz liebe Grüße mmc

        Kommentar



        • Re: Krank durch Brustimplantate ?

          Hallo,

          ich habe auch diese Probleme.
          Vor 13 Jahren habe ich mir Kochsalzimplantate machen lassen. Seit ca. 1nem Jahr beult die eine Brust. Ich war bei dem Chirurgen und er meinte, dass man die austauschen könnte.
          Nun habe ich aber Schmerzen und möchte diese "Dinger" nicht mehr haben.
          Ich habe damals von "flach wie ein Brett" auf 375ml pro Seite aufgestockt.
          Irgendwie bereue ich das.

          Ich habe Angst, wenn die Implantate raus sind, dass das furchtbar aussieht.

          Gesundheitlich geht es mir nicht gut. Ich habe eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse, das wurde 2009 zufällig festgestellt. Davor war nie etwas an meiner Schilddrüse. Nun denke ich, dass das eventuell von den Implantaten kommt...

          Hat sich jemand von euch die Implantate entfernen lassen und wenn ja, könnt ihr mir sagen, wie schlimm die OP war und wie es danach aussieht?

          Vielen Dank

          Kommentar


          • Re: Krank durch Brustimplantate ?

            Hallo Lima,

            ich habe meinen OP Termin zur Entfernung meiner Implantate am 22. Juli. Ich melde mich und sage Dir Bescheid, wie es gewesen ist, aber für mich kommt sowieso nichts anderes in Frage, als diese Dinger entfernen zu lassen.

            Die Implantate haben mich total krank gemacht. Schau mal auf diese Webseite:
            http://healingbreastimplantillness.c...lant-symptoms/

            Der Eintrag vom 9. Juli unter dem Namen "tina" ist der von mir. Dort kannst Du meine ganze "Leidensgeschichte" und die ganzen Symptome nachlesen, die ich die letzten 12 Jahre ertragen musste. Deine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse kommt auch daher - sie wird auch unter den Symptomen gelistet (ich hoffe, Du kannst Englisch, sonst lasse Dir das durch Google übersetzen).

            Schade, dass es im deutschsprachigen Bereich so gut wie keine Einträge oder Informationen gibt und ich bin Gott dankbar, das mein Englisch sehr gut ist und ich dadurch darauf aufmerksam geworden bin.

            Bitte google auch nach Dr. Kolb und Silicone Immun Protocol - dort gibt die Ärztin Hinweise, was nach einer OP zu tun ist, um den Körper von dem Silikon zu befreien, zu entgiften und wieder gesund zu werden!

            Kommentar


            • Re: Krank durch Brustimplantate ?

              Ich melde mich wieder. Am 22. Juli habe ich die Implantate entfernt bekommen. Alles war halb so schlimm. Nicht zu vergleichen mit einer Brustvergrößerung (von den Schmerzen her). Habe keine Schmerztabletten benötigt. Hatte nur viel Kopfschmerzen (wohl Entgifung).

              Die Brust sieht besser aus als ich gedacht habe (nach 13 Jahren Implantate von 300 gr je Seite). Ich dachte, ich hätte nur noch 2 Hautlappen herunterhängen, dem ist nicht so. Ich bin froh, das ich es habe machen lassen. Morgen habe ich die 1. Nachsorge.

              Mein trockener Mund, den ich schon sehr lange habe, ist seit der Explantation weg. Mein Urin hat gestunken wie die Pest nach der OP. Der Arzt hat extra geschaut, dass mein Brustkorb gut mit Kochsalzlösung gespült wird. Wahrscheinlich kommen die ganzen Giftstoffe dadurch raus, denn ich bin schon öfters operiert worden und hatte noch nie erlebt, dass der Urin so stinkt.

              Jetzt geht es jeden Tag mir besser, jeden Tag mehr Beweglichkeit.

              Seit 10 Jahren hatte ich immer eine Schwellung unter meinem linken Auge, welche morgens schwächer und abends stärker war. Seit der OP ist nichts (!) mehr von der Schwellung da, null. Hätte nicht gedacht, dass das einen Zusammenhang gibt. Unglaublich.

              Werde über meinen weiteren Gesundheitszustand bzw. -verbesserung berichten Nehme derzeit Omni Biotic ADD um meine Darmflora aufzubauen. sowie Floradix, um mein Eisenwert aufzubauen. Achte auf gesunde Ernährung, esse viel Obst und Gemüse. Fühle mich zumindest im Moment gut und voller Energie, wie selten.

              Kommentar



              • Re: Krank durch Brustimplantate ?

                Hallo, mir geht es genauso. Bin über ein Jahr krankgeschrieben und bei allen möglichen Fachärzten gewesen. Keiner wei ss was mir fehlt. Kommen ständig neue Beschwerden hinzu. Bin die reinste Baustelle und niemand weiß Rat. Zweifle schon an mir selbst. Heute Nacht ging es wieder sehr schlecht und ich habe überlegt. Mir fiel ein , vor 2 Jahren wurden meine Implantate von 2003 (Mamma-Car) ausgetauscht. Nachdem ich ich nachgeschaut habe, bin ich ein wenig entsetzt über die Ignoranz der vielen Ärzte die ich aufsuchte. Werde gleich nächste Woche versuchen in Richtung Implantate weiterzukommen. Bin fast am Ende

                Kommentar


                • Re: Krank durch Brustimplantate ?

                  Der Beitrag ist schon ziemlich alt, aber für alle die dazu gekommen sind o auf diese Seite stoßen, bitte informiert Euch über “Brust Implant Illness“. https://healingbreastimplantillness.com ist eine Seite in der Betroffene offen über ihre Erfahrungen sprechen und der festen Überzeugung sind, das Implantate krank machen! Studien bestätigen dies noch nicht, da der Markt für Schönheitseingriffe sehr groß ist und mit jedem Jahr massiv wächst. Dementsprechend gibt es nur wenig Ärzte, die sich mit dem Thema außeinandersetzen und ganz neutral darüber reden. Profit geht leider vor die Gesundheit. Es gibt auch Facebook Gruppen falls jmd mehr wissen möchte. Die Erfahrung der Betroffenen ist, dass innerhalb von wenigen Monaten um das Implantat ein vernarbtes Gewebe vom Körper gebildet wird, und dieses Gewebe von Jahr zu Jahr dicker wird und sich entzündet. Der Körper versucht das Implantat regelrecht abzustoßen und das Resultat ist eine entstehende Schwächung des Immunsystems. Kopfschmerzen, Schwindel, Verlust des Gedächtnisses, Magenprobleme, Augenringe etc etc die Liste geht soweit, dass es kaum möglich ist, eine kausale Verbindung zwischen Implantate und Krankheit zu beweisen. An alle die glauben das sei quatsch o eine Verschwörungstherapie von irgendwelchen Bio Tanten, schaut euch einfach die Seite an oder die FB Gruppe “Breast Implant Illness and Healing by Nicole. Ich wünsche allen Betroffenen nur das Beste.

                  Kommentar