Darmkrebs

Darmkrebs

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Je früher die Behandlung einsetzt, desto günstiger fällt die Prognose aus.

Galerie:

Fakten zu Darmkrebs

Früherkennung ist besonders wichtig – denn zu Beginn bereitet Darmkrebs oft keine Beschwerden.

Blut im Stuhl

Blut im Stuhl kann auf Darmkrebs hinweisen – aber auch viele andere Ursachen haben.

Darmpolypen

Darmpolypen sind gutartige Vorwölbungen der Darmschleimhaut. Im weiteren Verlauf können sie sich jedoch zu Darmkrebs entwickeln.

Video:

Entstehung von Darmkrebs

Wie sich bösartige Tumoren im Darm entwickeln

Colitis ulcerosa

Die chronisch-entzündliche Darmerkrankung erhöht das Darmkrebs-Risiko.

Medikamente

Bei der Therapie von Darmkrebs spielen auch Medikamente eine Rolle.

Darmkrebs: Untersuchungen zur Früherkennung & Diagnose

Quiz:

Vorsorgeplaner

Mit dem interaktiven Vorsorgeplaner haben Sie alle wichtigen Termine rund um Ihre Gesundheit im Blick.

Darmkrebs-Früherkennung

Spätestens ab dem 50. Lebensjahr sollte man die Früherkennung wahrnehmen.

Darmspiegelung

Sie ist die sicherste Methode zur Früherkennung von Darmkrebs!

Haemoccult-Test

Der Test weist bereits geringe Blutspuren im Stuhl nach.

Stuhluntersuchung

Allein Farbe und Konsistenz des Stuhls können so manchen Hinweis auf eine Erkrankung geben.