Ethi­nyl­estra­diol + Deso­gestrel

Wirkstoffkombination || Quellen (Stand: 06. Februar 2014)

Welche Wechselwirkungen zeigen Ethi­nyl­estra­diol + Deso­gestrel?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Die empfängnisverhütende Wirkung der Kombination aus Ethinylestradiol und Desogestrel kann durch gemeinsame Anwendung bestimmter Wirkstoffe erniedrigt beziehungsweise aufgehoben werden. Dazu gehörenDa die Kombination den Blutzuckerspiegel beeinflusst, müssen Insulin und orale Antidiabetika eventuell in ihrer Dosis angepasst werden.

Die Wirkung von Theophyllin kann durch gemeinsame Anwendung mit Ethinylestradiol und Desogestrel verlängert werden.

Durch die Behandlung mit Ethinylestradiol kann es zu einem erhöhten Blutspiegel von Schilddrüsenhormonen kommen. Dies muss bei Untersuchungen der Schilddrüse berücksichtigt werden.




Apotheken-Notdienst