Zahnprophylaxe beim Kind: Säuglingsalter

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (26. März 2014)

Sobald das Kind auf der Welt ist, siedeln sich Bakterien in der Mundhöhle des Neugeborenen an. Häufig finden sich darunter auch kariesverursachende (säureproduzierende) Bakterien, die meist vom Mund der Mutter oder anderer Betreuungspersonen in den Mund des Neugeborenen übertragen werden, zum Beispiel durch das Ablecken des Löffels beim Füttern oder des Schnullers. Vermeiden Eltern diesen Übertragungsweg, sind die Zähne des Kindes in der Regel weniger anfällig für Karies.


Wie oft gehen Sie zum Zahnarzt?