Zahnpflege und Mundhygiene: Munddusche

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (10. September 2012)

Eine Munddusche reinigt Zähne und Zahnzwischenräume durch einen druckgetriebenen Wasserstrahl. Sie eignet sich vor allem als ergänzende Maßnahme zur Zahnhygiene und ist insbesondere für Betroffene zu empfehlen, die mit Zahnseide und / oder Interdentalbürste nicht zurechtkommen. Auch für Betroffene mit einer festen Zahnspange kann der tägliche, ergänzende Einsatz einer Munddusche nützlich sein, da man mit ihr sowohl die Zahnzwischenräume gut erreicht, als auch leicht um den Draht und die "Brackets" herum kommt. Eine Munddusche sollte am besten immer vor dem Zähneputzen zum Einsatz kommen.

Während ältere Studien die Munddusche in puncto Plaque-Entfernung als nicht effektiv genug befanden und eher Zahnseide oder Interdentalbürsten empfehlen, gibt es mittlerweile viele Studien, die einer Munddusche ebenfalls gute Eigenschaften beim Entfernen von Zahnbelag zusprechen. Allerdings sind die hierzu vorhandenen Studien in der Regel recht klein und uneinheitlich in der Durchführung.

Mundspülung

Mundspülungen können Zahnbelag zwar nicht entfernen, aber verringern und somit helfen, Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten vorzubeugen. Eine Mundspülung kann die tägliche Zahnpflege sinnvoll unterstützen, wenn sie mit den richtigen bakteriziden und mineralisierenden Inhaltsstoffen angereichert ist. Produkte mit Chlorhexidin, Zinn-Chlorid oder Amin- und Zinnfluoridlösungen kommen hierbei infrage. Zahnbürste und Zahnseide können Mundspülungen jedoch nicht ersetzen.

Chlorhexidin gilt als die wirksamste Substanz, um Bakterien zu vermindern. Angesichts seiner Nebenwirkungen, wie mögliche Zahnfleischverfärbungen und Geschmacksirritationen, ist die tägliche dauerhafte Anwendung von Mundspülungen mit Chlorhexidin jedoch nicht unbedingt empfehlenswert. Besprechen Sie am besten mit dem Zahnarzt, welche Inhaltsstoffe einer Mundspülung er im Einzelfall für sinnvoll hält.

Mundwasser

Ein Mundwasser ist eine hochkonzentrierte Lösung, die vor allem für einen frischen Atem und guten Geschmack im Mund sorgen soll. Eine zahnreinigende oder kariesprophylaktische Wirkung hat sie nicht. Wie ein Parfum für den Mund überdeckt das Mundwasser Mundgeruch, bekämpft aber nicht die Ursache – denn dieser entsteht in der Regel durch mangelnde Zahnpflege.


Wie oft gehen Sie zum Zahnarzt?